Poroschenko und Gauck lachen bei Gebet für die Maidanopfer

Geschmacklos? Poroschenko und Gauck lachen bei Gebet für die Maidanopfer

Ist Gauck ein Nazi-Sympathisant oder ein Idiot?

Sonntag, 22. Februar 2015 , von Freeman um 10:00

Der nicht gewählte deutsche Bundespräsident Joachim Gauck reiste nach Kiew und nahm am sogenannten „Marsch der Würde“ teil, der zum Gedenke an die Opfer der blutigen Ausschreitungen auf dem Maidan vor einem Jahr abgehalten wurde. Arm in Arm mit Poroschenko marschierte er durch Kiew, um wie er sagte, „ein Zeichen zu setzen„. Das einzige Zeichen, das er für mich damit setzt: Er ist entweder ein Sympathisant von Kriegsverbrechern und Nazis, die Zivilisten in der Ostukraine massakrieren, oder er ist ein Idiot, der nicht weiss, mit welchen Kriminellen er sich solidarisiert!

Warum Nazi-Sympathisant? Weil der ukrainische Botschafter in Berlin zugegeben hat, die Nazi-Banden sind Teil der ukrainischen Armee und ohne sie hätte man den Staatsstreich vor einem Jahr gar nicht durchführen können. Ausserdem ist das Regime in Kiew, das Parlament und der Staatsapparat, von Nazis durchseucht. Siehe „Kiews Botschafter – Neo-Nazis sind Teil unserer Armee„.

Wer hat mit Scharfschützen auf die Demonstranten und Polizisten geschossen? Wer hat einen gewaltsamen Putsch mit Nazi-Schergen durchgeführt und eine demokratisch gewählte Regierung gestürzt? Wer hat das Massaker von Odessa zu verantworten? Wer hat MH17 abgeschossen? Wer führt einen brutalen Krieg mit Kampfbombern, Helikoptern, Panzern und Kanonen gegen die eigene Zivilbevölkerung und sagt, sie wären Terroristen? Es sind diejenigen, mit denen Gauck einen auf Solidarität macht!

Unglaublich!!! Er ist damit als Bundespräsident unerträglich und muss sofort zurücktreten. Ich will gar nicht mehr sagen, sondern lasse andere zu Wort kommen, nämlich die, welche diese Geste von Gauck auf der Seite der Tageschau kommentiert haben:

– Bundesregierung Quo Vadis … Gauck sollte sich schämen – als Büttel der Neoliberalen …

– unsere „Neutralität“… tritt jetzt auch Herr Gauck mit Füßen. Na vielen Dank.

– Schäm Dich lieber Herr Gauck – Also was hier dem Volk verkauft wird ist eine Frechheit. Der Bundespräsident ist ein kleines transatlantisches Fähnchen im Winde.

– falsches Zeichen – Ein richtiges Zeichen wäre gewesen, da nicht hin zu fahren, bevor nicht eine unabhängige Untersuchung die vertuschten Gewalttaten nicht nur auf dem Maidan, sondern auch in Odessa und an anderen Orten aufgeklärt hat.

– Gauck in Kiew – Er hat dort absolut nichts zu suchen. Man sieht aber hieran, daß er als BP nicht neutral ist. Er mischt fleißig mit am Russland-Bashing a la Merkel & Co.

– Wenn man öfters solche Zeichen setzt… bekommt man auch Eier ins Gesicht ab. Herr Präsident sollte sich lieber um weniger kontroversen Themen kümmern. Sonst wird er als amerikanische Marionette zurecht erkannt und entsprechend entlohnt.

– Ein deutscher Bundespräsident zeigt sich solidarisch mit Leuten wie Poroschenko, Jazenjuk und Co. die mit- oder gar hauptverantwortlich für tausende Tote und Zertörung der Lebensgrundlagen vieler Menschen im Osten der Ukraine sind.
Es ist einfach unfassbar.

– Der Herr Gauck und der Herr Tusk sollen sich nicht nur den Maidan-Opfern ihre Referenz erweisen, sondern auch den Opfern von MH17 gedenken und sich dafür einsetzen, dass u.a. mit den Erkenntnissen der Flugschreiber die Verantwortlichen öffentlich gemacht und vor Gericht gestellt werden.

– Der Bundespräsident will … „ein Zeichen der Solidarität mit der ukrainischen Demokratiebewegung“ setzen. Irgendwie hat er ein sehr kurzes Gedächtnis, wenn er den Putsch gegen eine demokratisch gewählte Regierung vergisst – oder er muss sein Demokratieverständnis mal näher erläutern. Könnte spannend werden! Wer ständig von Freiheit redet, die freie Entscheidung von Menschen über ihre Zugehörigkeit aber ignoriert…, na ich weiß nicht, dieser BP ist mir nicht geheuer!

– Marsch der Würde… Würdig wäre es, wie der BBC es getan hat… die Verantwortlichen für die Schüsse ausfindig zu machen. Würde… Anstand… Achtung. Anständig wäre es, das Batallion AZOW beim Namen zu nennen. Z.B. „Nachfogebatallion der SS“. Achtung gegenüber Russland wäre gewesen, Herrn Jazeniuk bezgl. der Aussage „Invasion Russlands in die Ukraine u. Deutschland“ auf die geschichtlichen Zusammenhänge hinzuweisen. Herr Gauck … Begriffe haben eine Definition … ersparen Sie sich des Versuchs Begrifflichkeiten entsprechend Ihrer Sichtweise neu zu definieren.

– Ich empfinde den Besuch uneres Herren BP Gauck bei den Kriegsherren Poroschenko und Jatzenjuk als unerträglich.
Wie kann man sich mit solchen Machthabern solidarisieren die für Krieg, Tod und unendliches Leid hundertausender unschuldiger Menschen verantwortlich sind. Was für ein Zeichen will Herr Gauck den in Kiev setzen, mit wem will er sich solidarisieren ? Doch wohl nicht mit Poroschenko und Jatzenjuk, das würde ich als mehr als unanständig empfinden Herr Gauck.

Und zu letzt diesen Kommentar, der gut zusammenfasst:

– Bilanz nach einem Jahr

Aus Sicht der USA / NATO / US-Konzerne

+ Marionetten-Regierung eingesetzt (Jazenjuk, Poroschenko, 3 Minister etc.)

+ Große Teile der Ukraine in den Einflussbereich gebracht (bis auf Krim und das kleine Stückchen Ostukraine)

+ Keil zwischen EU und Russland getrieben

+ EU und Russland wirtschaftlich geschädigt

+ Ausbeutung der Ressourcen der Ukraine in die Wege geleitet (Hunter Biden, Chevron, Exxon etc.)

Aus Sicht der RF

+ US-Imperialismus Grenzen aufgezeigt

– Schwere wirtschaftliche Schäden durch manipulierten Ölpreis, Sanktionen, Kapitalabflüsse, Abstufung durch Rating-Agenturen

Aus Sicht der Ukraine

– Not und Elend der Bevölkerung durch Preiserhöhungen, Kriegsanleihen, ausbleibende Renten und Löhne etc.

– Knebelverträge mit IWF

– mehr als 5000 Tote / Bürgerkrieg / Millionen Flüchtlinge

* Ost-Oligarchen durch West-Oligarchen ersetzt

– Auf dem Weg zu einem failed state

Aus Sicht der EU

– Gute Beziehungen zu Russland zerstört

– Wirtsch. und pol. Schäden durch Sanktionen

Es gab auch positive Meinungen wie diese:

– Danke Herr Gauck – Ein deutliches Zeichen der Solidarität mit einem Land, das selbständig sein möchte, aber unter großem Druck eines aggressiven Nachbarn steht.

Der einzige Druck den ich bisher von „Nachbarn“ sehe, ist der aus Richtung USA, EU, NATO und IWF. Wer zwingt denn die Ukraine zu radikalen Massnahmen? Laut ukrainischen Energieminister Volodymyr Demchyshyn wird ab 1. April der Gaspreis für die Bürger um 400 Prozent erhöht. Von aktuell 1’089 Hryvnia pro Kubikmeter auf 4’138 Hryvnia. Dies auf Druck des IWF als Hauptkreditgeber der Ukraine, damit der Preis dem Niveau von Westeuropa entspricht. Nur, das Durschnittseinkommen ist ein Bruchteil von dem im Westen, wenn man überhaupt einen Job hat. Von den vielen armen Rentner gar nicht zu sprechen, die durch die massive Rentenkürzung nicht mehr überleben können.

Danach hat die ARD die Kommentarfunktion mit folgender Begründung geschlossen:

Liebe User,

meta.tagesschau.de ist derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Überlastet mit Kommentaren, die Gaucks Reise kritisierten? Passt wohl nicht in die Meinungssteuerung der Staatsmedien.

Wer will, kann Gauck direkt seine Meinung per Mail an folgende Adresse mitteilen:

bundespraesidialamt@bpra.bund.de

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Ist Gauck ein Nazi-Sympathisant oder ein Idiot? http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/02/ist-gauck-ein-nazi-sympathisant-oder.html#ixzz3Sb8SHJYQ

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s