Der Euro stürzt ab und keinen stört es

Der Euro stürzt ab und keinen stört es

Dienstag, 10. März 2015 , von Freeman um 18:00

Könnt Ihr Euch erinnern? Am 5. Januar habe ich den Artikel veröffentlicht, „Fällt der Euro auf Parität mit dem Dollar?“ und dabei die ASR-Leser vorgewarnt, entsprechende Massnahmen zu ergreifen, um sich gegen den kommenden Wertverlust zu schützen. Damals war der Kurs 1,18. Heute ist der Euro auf 1,07 gegen den Dollar gefallen, fast auf Parität wie vorhergesagt. Ich will ja nicht Recht haben, aber überlegt mal, im Mai 2014, also noch kein Jahr her, lag der Kurs des Euros zum Dollar bei 1,40!!! Das heisst, der Euro hat in wenigen Monaten enorm an Wert verloren.

Wie weit get’s noch nach unten?

Der Euro wird noch wertloser werden, weil der monetäre Drache und EZB-Chef Mario Draghi seit Montag jeden Monat für 60 Milliarden Euro Geld druckt, um die Schulden der Euro-Staaten zu kaufen.  60 MILLIARDEN JEDEN MONAT!!!, bis die Summe von 1,1 BILLIONEN Euro irgendwann im 2016 erreicht wird. Der völlige Wahnsinn!!!

Wie sagte neulich ein Schimpanse im Zoo zu seinem Wärter? „Ich habe mitbekommen, um die Krise der überschuldeten Euro-Staaten zu lösen, werden noch mehr Schulden gemacht. Seid Ihr sicher, Ihr Menschen stammt von uns Affen ab und nicht von dummen Schafen?

Hört man etwas aus den Medien oder von den Politikern über diese Zerstörung der Einheitswährung? Sicher nicht. Kein Wort und keinen stört es. Wie ziehen sie aber sonst süffisant und schadenfreudig her, wenn eine andere Währung abstürzt. Wie letztes Jahr über den Rubel … der sich übrigens mittlerweile einigermassen erholt hat. Für Russland-Bashing ist man immer bereit.

Der Kurs des Euros zum Dollar ist aber wichtig, denn alle Handelswaren werden immer noch in Dollars gepreist. Das heisst, wenn der Euro gegenüber dem Dollar fällt, werden Öl, Gas, Eisen, Kupfer, Gold, Weizen, Soja und was immer international gehandelt wird, teurer im Import. Das wird sich auf alle Preise im Inland niederschlagen und diese erhöhen.

Meine Vorhersage? Wenn man die gigantische Gelddruckerei der EZB berücksichtigt, dann wird man bald mit Schubkarren voller Geldscheine einkaufen gehen, so wie damals in der Weimarer-Republik. Und wir werden Verhältnisse haben, wo die Anzahl Stellen an der Anzeige der Kassen nicht mehr ausreicht. Was kostet dann das Leib Brot? 1’000 Euro? So werden die gigantischen Schulden der Euro-Staaten weginflationiert! Darum geht es nämlich. Die Ersparnisse und die Altersvorsorge verschwinden dann übrigens auch!

In diesem Zusammenhang, die Chefin des französischen Front National, Marine Le Pen, hat versprochen, im Fall ihres Wahlsieges bei der nächsten Präsidentschaftswahl Frankreich aus dem Euro zu führen. Eine Rückkehr zum Franc würde Frankreich mehr Vorteile als Nachteile bringen, sagte die Politikerin, die bei der Präsidentschaftswahl 2017 laut Umfragen klar vorne liegt. Sie räumte ein, dass ein Ausstieg Frankreichs aus dem Euro ein Ende der Eurozone bedeuten würde.

Na endlich kappiert einer, die unhaltbare Situation.

UPDATE: Am Mittwoch ist der Euro gegenüber dem Dollar auf 1,05 weiter gefallen.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Der Euro stürzt ab und keinen stört es http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/03/der-euro-sturzt-ab-und-keinen-stort-es.html#ixzz3U66nLs1U

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s