Deutschland verletzt den Atomwaffensperrvertrag

Deutschland verletzt den Atomwaffensperrvertrag

Freitag, 24. Juli 2015 , von Freeman um 00:05

Am 15. Juli hat der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier stolz die erfolgreiche Einigung mit dem Iran über das Atomprogramm verkündet. Er nannte die Wiener-Vereinbarung „historisch“ und sagte: „Es ist gelungen, eine politische Lösung für einen brandgefährlichen Konflikt zu finden, der die Welt bereits mehrfach an den Rand einer militärischen Auseinandersetzung gebracht hatte und — mehr noch — in Zukunft zu bringen drohte. Die Vereinbarung bringt ein Mehr an Sicherheit für die Region und schließt einen Griff Teherans nach der Atombombe langfristig und nachprüfbar aus.Was für eine doppelzüngige Giftschlange. Kurz gesagt, der Iran darf keine Atombombe haben, dafür werden die Sanktionen gelockert. Deutschland, dass die Sanktionen gegen den Iran durchführt, hat aber Atombomben. Der Iran hält sich an den Atomwaffensperrvertrag, Deutschland verletzt ihn. Wie immer sehen wir die zweierlei Mass des Westens: „Tu, was wir dir sagen, und nicht, was wir selber tun!

Schon seit einiger Zeit ist bekannt, die amerikanischen Atombomben, die in Deutschlang seit den 60-Jahren lagern, werden nicht abgezogen, sondern modernisiert. Bis 2020 plant die US-Regierung, die 200 Atombomben die sich in Belgien, Niederland, Italien, Türkei und Deutschland befinden, auf den technisch neuesten Stand zu bringen. In Deutschland lagern 20 Atombomben vom Typ B61-3 und -4 im Fliegerhorst Büchel, in der Vulkaneifel, zwischen Koblenz und Trier. Diese Bomben sind für den Abwurf durch Kampfflugzeuge gedacht und besitzen die 13-fache Sprengkraft der Hiroshima-Bombe. Deutschland ist Teil der sogenannten Abschreckungstaktik der NATO.

Eines ist sicher, Büchel wird im Kriegsfall mit Russland als aller erstes ein Ziel sein. Wenn dort die 20 Atombomben durch einen Treffer hochgehen, was der unvorstellbaren Sprengkraft von 260 Hiroshima-Bomben entspricht, dann ist der weite Umkreis bis Köln und Frankfurt völlig ausradiert und es gibt Millionen von Toten. Ist das den Bürgern dort bewusst? Ich verstehe deshalb nicht, warum es keinen Aufstand der Bevölkerung gegen die Stationierung und jetzt sogar Modernisierung gibt? Wir sehen doch, die USA, die NATO und auch das Bundesregime in Berlin, tun doch alles mit der massiven Aufrüstung und Stationierung von neuen schweren Militärgerät in Osteuropa und den vielen Manövern und ständigen Provokation an der russischen Grenze, damit es zu einem Krieg mit Russland kommt.

Wir wissen jetzt was die Modernisierung der in Europa stationierten Atombomben genau beinhaltet. Am 1. Juli führte die US Air Force und die National Nuclear Security Administration (NNSA) den ersten Flugtest mit der gemeinsam entwickelten B61-12 genannten lenkbaren Atombombe durch. Dazu wurde eine Boeing F-15E Strike Eagle als Trägerflugzeug benutzt, die eine Bombe ohne Zünder über der Tonopah Test Range in Nevada abgeworfen hat. Der grosse Unterschied zwischen der alten und neuen B61-Bombe ist, die alte war nicht lenkbar und konnte nur über dem Ziel abgeworfen werden. Die neue kann aus weiter Entfernung (10 Km) ausgelöst und ins Ziel gelenkt werden. Dazu wird die Bombe mit Lenkflügel ausgestattet.

Das Modernisierungsprogramm geht in die Milliarden von Dollar und die Entwicklung begann 2012, in dem Boeing eine „tail kit assembly“ produziert, also den hinteren Teil der Bombe für den Austausch neu baut. Die B61-12 wird die primäre taktische Atomwaffe der US- und NATO-Streikräfte sein und bis 2020 die bestehenden Typen B61-3, -4, -7, und -10 ersetzen, mit Ausnahme der mächtige B61-11, die weiterhin für die tiefe Durchdringung des Erdbodens vorgesehen ist. Laut NNSA war der Test vom 1. Juli der erste von drei weiteren in diesem Jahr.

In Deutschland werden demnach die 20 Atombomben noch gefährlicher und wirksamer gemacht, da sie bei einem Angriff auf den „Feind“, von weit entfernt ausgelöst und genauer ins Ziel gesteuert werden können. Das wird von Russland ganz sicher aufmerksam verfolgt und registriert werden. Wie kann man so verrückt und und auch so unverantwortlich sein, überhaupt die Stationierung von Atomwaffen auf deutschen Boden zulassen? Wie ich sagte, dadurch steht man doch auf der Liste der Ziele ganz weit oben. Ausserdem verletzt das ganz klar den Atomwaffensperrvertrag, den Deutschland unterzeichnet hat.

In Artikel 2 des Vertrages steht nämlich: „Jeder Nichtkernwaffenstaat (also Deutschland), der Vertragspartei ist, verpflichtet sich, Kernwaffen oder sonstige Kernsprengkörper oder die Verfügungsgewalt darüber von niemandem unmittelbar oder mittelbar anzunehmen (von den USA), Kernwaffen oder sonstige Kernsprengkörper weder herzustellen noch sonst wie zu erwerben und keine Unterstützung zur Herstellung von Kernwaffen oder sonstigen Kernsprengkörpern zu suchen oder anzunehmen.

Deutschland ist ein Nichtkernwaffenstaat und nimmt Kernwaffen von den USA an, also bricht eindeutig den Vertrag. Warum verhängt die UN keine Sanktionen gegen Deutschland, so wie gegen den Iran? Ja warum wohl? Weil wir in einer ungerechten Welt leben, wo gewisse Länder tun und lassen können was sie wollen, und andere sind die Opfer dieser Politik und werden tyrannisiert.

Der Iran hat keine Atombomben und will auch keine haben, hält sich an den Vertrag, will nur die zivile Nutzung der Atomenergie zur Produktion von Elektrizität durchführen, wird aber dafür mit Sanktionen bestraft, ja sogar von Israel und den USA mit einem Angriff bedroht. Deutschland und die anderen NATO Staaten, Belgien, Niederland, Italien und Türkei, haben Atombomben, brechen damit den Vertrag und werden nicht bestraft. Und dann wundert man sich, wenn ein Grossteil der Welt nur noch angewidert den Kopf schüttelt und den Westen als „full of shit“ bezeichnet.

Verwandter Artikel:
Russische Atomwaffen schlecht – Amerikanische gut

—————–

Ergänzung:
Für alle Klugscheisser die Kommentare mit der Behauptung geschrieben haben, ein Treffer mit einer Atombombe auf das Kernwaffenlager in Büchel, würde die lagernden Atombomben nicht zünden, hier die Information, es ist doch so. Die B61 Kernwaffe ist eine Fusionsbombe. Das heisst, die Zündung erfolgt durch eine primäre Atomreaktion, welche die sekundäre Fusionreaktion auslöst. Der Fissionssprengsatz dient dazu die Wasserstoffisotope Deuterium und Tritium zu verschmelzen (fusionieren). Oder verständlicher gesagt, die B61 ist eine Wasserstoffbombe, die durch eine Uran/Plutoniumbombe gezündet wird. Also würde eine Atomexplosion über oder im Lager ganz sicher alle Bomben auslösen. Aber bringt nur immer wieder eure dummen Ausreden, um ja nichts in Täuschland ändern zu müssen und die Besetzung durch die Amis schön zu reden. Im Kriegsfall mit Russland gibts sowieso nichts mehr zu retten, denn das ganze Land ist eine Zielscheibe.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Deutschland verletzt den Atomwaffensperrvertraghttp://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/07/deutschland-verletzt-den.html#ixzz3h8KtHaOp

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s