Saudi Arabien – Todesstrafe für Gerüchteverbreiten

Saudi Arabien – Todesstrafe nur für Gerüchteverbreiten

Dienstag, 13. Oktober 2015 , von Freeman um 08:00

Laut der staatlichen Zeitung Makkah in Saudi Arabien, werden alle Personen die Gerüchte auf den sozialen Medien wie Twitter oder Facebook verbreiten, ab sofort mit dem Tode bestraft. Das Justizministerium qualifizierte die Aussage und sagte, „nur“ die schlimmsten Gerüchtemacher werden zum Tode verurteilt, während geringere Straftäter mit Auspeitschen, Gefängnis, Reiseverbot, Hausarrest, Geldbussen und Internetverbot bestraft werden.  Weiterlesen

Westen in Panik über Russlands Vorgehen in Syrien

Westen in Panik über Russlands Vorgehen in Syrien

Sonntag, 11. Oktober 2015 , von Freeman um 16:00

Die westlichen Militärs sind völlig in Panik wegen des Erfolgs der russischen Antiterroroperation in Syrien. Offensichtlich sind sie von der präzisen Ausführung der Luftschläge gegen die Terrorgruppen total beeindruckt und haben wohl die Fähigkeit der russischen Waffen unterschätzt. Am meisten hat sie der Abschuss der 26 Marschflugkörper vom Kaspischen Meer schockiert, die eine Distanz von 1’500 Kilometer zurücklegten und dabei Ziele in Syrien genau trafen.  Weiterlesen

EvD: Der »Götterschock« wird kommen

Erich von Däniken: Der »Götterschock« wird kommen

Redaktion 12.10.2015

Vor wenigen Tagen hatten wir Gelegenheit, mit Erich von Däniken zu sprechen. Anlass war sein neu erschienenes Meisterwerk Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe. Zudem wird EvD am 4. November im oberbayrischen Rosenheim einen Vortrag über »Unmögliche Wahrheiten« halten, zu dem Sie herzlich eingeladen sind. KOPP Online: Herr von Däniken, vorab, Sie werden in Rosenheim am 4. November Ihren Vortrag über »Unmögliche Wahrheiten« halten. In Rosenheim sind viele Flüchtlinge angekommen. Was halten Sie eigentlich von der Flüchtlingsproblematik?