Nach Wahlsieg der AKP, Verhaftungswelle in der Türkei

Nach Wahlsieg der AKP, Verhaftungswelle in der Türkei

Mittwoch, 4. November 2015 , von Freeman um 07:00

Nachdem die AKP die Mehrheit am Sonntag bei den Parlamentswahlen erlangt hat, wird mit der Opposition und den Journalisten in der Türkei „aufgeräumt“. Der Diktator Erdoğan schlägt zu und duldet keine Kritik. Denn zwei Redakteure eines linken Magazins wurde in Istanbul verhaftet, wegen Veröffentlichung einer Titelseite, die der Regierung nicht passt. Gleichzeitig wurden 58 Journalisten entlassen und 57 weitere mit der Anschuldigung verhaftet, sie wären eine „Terrorgruppe“. „Der Chefredakteur von Nokta, Cevheri Guven, und Redaktionsleiter Murat Capan, wurden wegen versuchten gewaltsamen Umsturz der Regierung verhaftet„, lautet ein Tweet des Nokta-Magazin. Weiterlesen

Werbeanzeigen