Dr. Udo Ulfkotte – Medienmanipulation

Dr. Udo Ulfkotte: MEDIENMANIPULATION-/VERBRECHEN in der aktuellen Weltlage | 09.01.16 | kla.tv

Werbeanzeigen

PEGIDA & Die Böllerpresse: Die 2. Schande von Köln

PEGIDA & Die Böllerpresse: Die 2. Schande von Köln 2016

Weiterlesen

Deutschland hat jetzt nordafrikanische Zustände

Deutschland hat jetzt nordafrikanische Zustände

Donnerstag, 7. Januar 2016 , von Freeman um 14:00

Die Grünen-Politikerin Claudia Roth hat davor gewarnt, die abscheulichen Vorfälle in Köln als Vorwand für Ressentiments gegenüber den Migranten zu nutzen. „Es ist doch nicht so, dass wir jetzt sagen können, das ist typisch Nordafrika, das ist typisch Flüchtling„, sagte Roth gegenüber WDR 5. „Hier geht es um Männergewalt und hier geht es um den Versuch, eine Situation – Silvesternacht – auszunutzen, als wäre das ein rechtsfreier Raum.“ Diese Feministin der schlimmsten Sorte, hat entweder null Ahnung was in Nordafrika los ist, oder sie lügt bewusst. Trotz aller Beweise für die kriminellen Taten aus dem Migrantenmilieu, stellt sie die sexuellen Übergriffe als „neutrale Männergewalt“ hin, wie wenn heimische „kölsche Jungs“ die Täter waren. Weiterlesen

Nur Weicheier und Naivmenschen sind jetzt überrascht

Vorsicht Bürgerkrieg: Nur Weicheier und Naivmenschen sind jetzt überrascht

Udo Ulfkotte 07.01.2016

Seit mehr als 15 Jahren schreibe ich Sachbücher, in denen die sich abzeichnende Entwicklung dokumentiert und aufgezeigt wird. Ich habe darin beispielsweise aufgezeigt, wo jungen Migranten in Deutschland beigebracht wird, Frauen wie Vieh zu behandeln und wie man Frauen am besten schlägt. Wer heute so tut, als ob die Entwicklung da draußen völlig überraschend komme, der muss bislang in einem Bunker tief unter der Erde gelebt haben.  Weiterlesen

Massenmißbrauch an Frauen – Es reicht.

Köln, Hamburg, Stuttgart: gewalttätiger Massenmißbrauch an Frauen – Es reicht.

05. Januar 2015 (von Jean Taulier)

Seit dem Neujahrsmorgen kommen immer neue Meldungen zu dem Massenmißbrauch von Frauen durch enthemmte Horden eingewanderter, junger Männer. Erst ging es nur um den Kölner Hauptbahnhof und es hieß, eine „Gruppe von acht Männern“ habe einige Frauen „sexuell belästigt“. Nach und nach kam zutage, daß es in Köln nicht nur acht, sondern über 1000 hauptsächlich Nordafrikaner waren, die mindestens achtzig Frauen mißbraucht haben, es soll auch eine regelrechte Vergewaltigung verübt sein. Die Berichte der Opfer sind schockierend „sie hatten ihre Finger in allen, meinen Körperöffnungen“ berichtet ein Opfer. Heute erfahren wir, daß das gleiche auch in Hamburg und Stuttgart passiert ist. Rechtsanwalt Jean Taulier ist nun der Kragen geplatzt, und er beleuchtet einmal den rechtlichen Tatbestand der Notwehr und der Nothilfe.  Weiterlesen

Saudi-Arabien bricht diplomatische Beziehungen zum Iran ab

Saudi-Arabien bricht diplomatische Beziehungen zum Iran ab

Tyler Durden 04.01.2016

Als am Sonntag die iranische Polizei vergeblich eingriff, um eine Menschenmenge zu zerstreuen, die sich vor dem Konsulat Saudi-Arabiens in Maschhad versammelt hatte, berichtete ZeroHedge über die Hintergründe der sich rasch zuspitzenden Lage dort:

»… Riad und Teheran stehen sich nicht nur in Syrien (wo der Iran [mit Soldaten] präsent ist und Saudi-Arabien indirekt einen Stellvertreterkrieg führt) und im Jemen gegenüber (wo die Saudis präsent sind und die Iraner [über die schiitischen Huthi] einen Stellvertreterkrieg führen). Beide Länder stehen am Rande einer diplomatischen Krise historischen Ausmaßes, die das Potenzial besitzt, in der gesamten muslimischen Welt konfessionell motivierte Gewalt auszulösen und anzuheizen.«  Weiterlesen

USA: 100 bewaffnete Rancher rufen regierungsfreie Zone aus

Bürgerkrieg in den USA: 100 bewaffnete Rancher rufen regierungsfreie Zone aus

Markus Mähler 05.01.2016

Ist der Rinderzüchter Ammon Bundy ein »heimischer Terrorist« oder ein »wahrer Patriot«? Darüber streitet gerade Amerika. Der Rancher hält mit seiner Bürgerwehr einen Naturpark in Oregon besetzt. Er ist zum Sterben bereit und ruft Freiwillige aus dem ganzen Land zu sich:»Wir planen, hier jahrelang zu bleiben.« Dieser Wildwest-Krieg hat Familientradition. Bereits sein Vater Cliven Bundy lieferte sich im April 2014 ein bewaffnetes Duell: mit Hunderten Milizionären gegen die US-Regierung.  Weiterlesen