Weshalb kapitulierte das japanische Kaiserreich?

Weshalb kapitulierte das japanische Kaiserreich?

Samstag, 30. April 2016 , von Freeman um 08:00

Die Amerikaner glauben, und so wird es ihnen in der Geschichtsstunde bis heute gelehrt, der Abwurf der Atombomben über Japan war ein heroischer Akt, war gut und notwendig, um den Krieg gegen Japan schneller zu beenden und um amerikanische Soldatenleben zu retten. Ausserdem hat Amerika ganz alleine Japan besiegt. Diese Begründung stimmt militärisch nicht. Denn die Amerikaner hatten bereits die meisten japanischen Städte mit konventionellen Bomben völlig zerstört. Sie hatten der japanischen Führung dadurch bereits signalisiert, sie können japanische Städte vernichten. Die fürchterlichen Feuerstürme in den aus Holzhäusern bestehenden Städte töteten hunderttausende Zivilisten. Das war für sich schon ein gigantisches Kriegsverbrechen, die Atombomben sowieso. 

Der Einsatz von Atombomben gegen die Städte Hiroshima und Nagasaki, die gar keine militärischen Ziele darstellten, hat nicht Japan zur Kapitulation motiviert. Es befanden sich gar keine US-Soldaten auf der japanischen Hauptinsel. Tatsächlich war es der Angriff der Sowjetarmee am 9. August 1945 in der Mandschurei und auf den Kurilen, zwei Tage nach dem die Bombe über Hiroshima explodierte. In der Mandschurei befanden sich nämlich fast 1 Million japanische Soldaten der Kwantung-Armee, im nordchinesischen Gebiet, dass 1931 von Japan erobert und besetzt wurde. Japan führte vor dem II. Weltkrieg ab 1937 einen Krieg gegen China und hatte dabei grosse Teile erobert, wie auch vorher die ganze Halbinsel Korea.

Die Sowjetunion hatte bereits 1939 die japanische Armee entscheidend in der Schlacht am Chalchin-Gol besiegt. Das war der Grund, warum Japan die Sowjetunion im Osten als Mitglied der Achsenmächte (Berlin-Rom-Tokyo) nicht angegriffen hat, gleichzeitig mit dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941, sondern südlich nach Asien eindrang. Mit der Schlacht am Chalchin-Gol wurden die Expansionspläne Japans in Richtung Sowjetunion gestoppt. Dabei sollte der Einfluss der Sowjetunion auf die Mongolische Volksrepublik beseitigt und das Land dem japanischen Einfluss unterworfen werden.

Der Eintritt der Sowjetunion in den Krieg gegen Japan und die totale Vernichtung der Kwantung-Armee, war der entscheidende Faktor, der die japanische Regierung zur bedingungslosen Kapitulation veranlasste. Die Alliierten hatten nämlich an der Teheran-Konferenz vom November 1943 und der Jalta-Konferenz im Februar 1945 vereinbart, die Sowjetunion würde genau drei Monate nach Beendigung des Krieges in Europa, dem Krieg gegen Japan beitreten. Nazi-Deutschland kapitulierte am 8. Mai um 23:01 (9.Mai nach Moskauer Zeit) und der Angriff der Roten Armee begann am 9. August.

Die Sowjets griffen mit 1,58 Millionen Soldaten, 27’086 Artilleriegeschütze, 1,152 Raketenwerfern, 5’556 Panzern und 3’721 Flugzeugen die Japaner an. Mit einer doppelten Zangenbewegung wurden die japanischen Truppen in einem Gebiet eingekreist, das grösser war als der Kriegsschauplatz von Westeuropa. Sowjetische Luftlandetruppen eroberten Flugplätze und das Zentrum von Städten, als Vorbereitung für die vordringenden Bodentruppen. Flugzeuge warfen Treibstoff zu den vorpreschenden motorisierten Kampfverbänden ab.

Der japanische Gegner hatte 983’000 Soldaten, 5’360 Artilleriegeschütze, 1’115 Panzer, 1’800 Flugzeuge und 1’215 Fahrzeuge. Dazu kamen 170’000 Soldaten plus 44’000 des Marionettenregimes Manchuko und Mengjiang auf japanischer Seite. Insgesamt kämpfte die Rote Armee gegen fast 1,2 Millionen Soldaten.

Folgende Bilder zeigen wie Soldaten der Roten Armee gegen die Japaner kämpfen, in eine chinesische Stadt einmarschieren und wie japanische Soldaten sich der Roten Armee ergeben:

Nach nur einer Woche war die japanische Armee in der Mandschurei praktisch besiegt. Am 15. August verkündete Japans Kaiser Hirohito über Radio, er hätte die Regierung angewiesen, die Bedingungen der Potsdamer Deklaration zu akzeptieren, also die Kapitulation. Am 20. August war die japanische Armee völlig aufgerieben und die Kampfhandlungen endeten. Die Mandschurei, Innermongolien und ein Grossteil von Korea waren von der japanischen Besatzung und Herrschaft befreit. Wie mit den Amerikanern vereinbart, stoppte die Rote Armee ihren südlichen Vormarsch am 38. Parallel in Korea.

Sowjetische Soldaten treffen amerikanische
Soldaten in Soul, Korea 1945

Am 2. September 1945 kapitulierte offiziell das Kaiserreich Japan und erst dann haben amerikanische Soldaten den Boden der japanischen Hauptinsel betreten. Bis dahin fanden die Kämpfe zwischen den USA und Japan hauptsächlich auf dem Meer mit Kriegsschiffen statt oder auf den von den Japanern eroberten Inseln und Territorien im Pazifik. Die erste Eroberung von japanischen Territorium durch amerikanische Truppen gelang erst am 30. Juni 1945 mit der Invasion von Okinawa, die aber immer noch fernab von der japanischen Hauptinsel lag.

Die amerikanische Geschichtsschreibung behauptet, Japan kapitulierte, weil die USA zwei Atombomben abgeworfen haben, was auch als Lehrmeinung übernommen wurde. Genaue Geschichtsforschung ergibt aber was anderes. Die Atombomben waren nicht der entscheidende Grund. Die japanische Militärführung war völlig schockiert, wie schnell und vernichtend die Sowjets auf dem Festland einen Sieg über die japanische Armee errungen hatten.

Die Amerikaner benötigten DREI Monate, um die 119’000 japanischen Verteidiger von Okinawa mit einer Übermacht von 600’000 Soldaten zu besiegen, vom 1. April bis 30. Juni. Die Sowjets vernichteten die 1,2 Millionen Mann starke japanische Armee in der Mandschurei in nur 11 Tagen, vom 9. bis 20. August!

Die Militärführung Japans sah keine Möglichkeit mehr, die japanische Hauptinsel vor einer sowjetischen Invasion zu schützen und gaben auf. Denn bis zum 18. August hatte die Rote Armee bereits mehrere amphibische Landungen als Vorbereitung für den Vorstoss von Bodentruppen durchgeführt. Drei im Norden von Korea, eine auf der Insel Sakhalin und eine auf der Insel Chishima. Die Sowjets waren damit vorbereitet, in das Kerngebiet von Japan selber einzudringen.

Die Sowjetarmee war in der Lage ganz Korea zu besetzen, hielt sich aber an die mit Washington vereinbarte Teilung von Korea. Amerikanische Truppen landeten erst am 8. September nach der Kapitulation Japans in Korea und besetzten den Süden der Halbinsel, nachdem die Sowjets bereits die japanische Besatzungstruppen besiegt hatten.

Am 9. September 1945 kapitulierte dann auch die japanische China-Armee mit etwa einer Million Mann in Nanjing gegenüber den Nationalchinesen unter Chiang Kai-shek. Die japanischen Streitkräfte in Südost-Asien kapitulierten erst am 12. September 1945 in Singapur gegenüber den alliierten Streitkräften unter Lord Louis Mountbatten.

Damit war der Zweite Weltkrieg beendet.

Warum haben die Amerikaner die Atombombe als Siegesgrund in den Vordergrund gestellt? Weil sie damit vor der immensen Zerstörung und verheerenden Folgen der neuen Waffe ablenken wollten. Was Präsident Truman befohlen hatte, war ganz klar ein ungeheuerliches Kriegsverbrechen, hunderttausende ahnungslose Zivilisten aus heiterem Himmel mit einem Atomblitz verdampfen zu lassen. Überhaupt der erste und bisher einzige Einsatz einer Atomwaffe.

Stellen wir uns vor, Nazi-Deutschland hätte zuerst die Atombombe entwickelt und gegen London oder sogar New York eingesetzt, was ja mit mehr Zeit durchaus möglich gewesen wäre, wie schockiert, empörend und verurteilend hätte die Weltgemeinschaft reagiert? Es wäre zum abscheulichsten und grössten Verbrechen aller Zeiten erklärt worden und das völlig zurecht!

Aber weil Amerika sich zum Sieger über Japan aufspielte, wurde dieses Verbrechen gegen die Menschheit schöngeredet und als gerechtfertigt hingestellt. Der entscheidende sowjetische Beitrag zur Kapitulation Japans, mit der grössten Niederlage der japanischen Armee in der Mandschurei, wurde nicht erwähnt und wissen die meisten gar nicht.

Die Amerikaner dominieren die Meinungsbildung im Westen und schreiben deshalb die Geschichte, ihre Version der Geschichte.

Der wirkliche Grund für den Abwurf der Atombomben war ein anderer, den ich im nächsten Artikel erkläre: Wieso kam es zum Kalten Krieg?

Vorhergehender Artikel: Wer hat den II. WK wirklich gewonnen?

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Weshalb kapitulierte das japanische Kaiserreich? http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/04/weshalb-kapitulierte-das-japanische.html#ixzz47OdpVZ9f

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s