Erdogan entlässt 15’200 Lehrer und 1’577 Rektoren

Erdogan entlässt 15’200 Lehrer und 1’577 Rektoren

Dienstag, 19. Juli 2016 , von Freeman um 17:00

Die Säuberung in der Türkei zieht immer grössere Kreise und wird auf alle Bereiche des Staates ausgeweitet. Die türkischen Medien kommen gar nicht mehr nach, die Entlassungen von Staatsbediensteten zu melden. Das Bildungsministerium hat 15’200 Lehrer im ganzen Land entlassen; das Innenministerium 8’777 Angestellte und die Hochschulbehörde 1’577 Universitätsrektoren. Das ist noch nicht alles, der Staat hat 21’000 Lehrern von Privatschulen die Zulassung entzogen. Der Putschversuch wird für die ganze Säuberung als Begründung verwendet. Offensichtlich will Erdogan das ganze säkulare Schulsystem durch islamische Madrasas ersetzen. 

Auch Mitarbeiter der Regierung werden gefeuert, wie 257 die für den Premierminister arbeiten. Dann das Ministerium für religiöse Angelegenheiten verkündete die Entlassung von 492 Mitarbeiter, einschliesslich Geistliche, Prediger und Religionslehrer. Das türkische Familien und Sozialministerium sagte, es hat 393 Personen entlassen.

Diese Zahlen kommen auf die bereits 30’000 Offiziere, Soldaten, Polizisten, Richter, Staatsanwälte und sonstige Personen, die entweder verhaftet oder entlassen wurden.

Eintausend Pro-Regierungs-Demonstraten versammelten sich in Istanbul am Dienstag, schwenkten Flaggen und riefen Parolen und Gesänge, mit denen sie Erdogan lobten. Die Demonstranten kamen im konservativen Distrikt von Fatih zusammen und verlangten die Todesstrafe für die Verantwortlichen des Putsch.

Ich muss lachen, denn das ist genau der, den sie loben, Erdogan selber.

Bin gespannt, wann die ersten Konzentrationslager eingerichtet werden, bei so vielen „Feinden“, die Erdogan aus dem Staatsapparat und der Gesellschaft entfernen und loswerden will.

 
Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Erdogan entlässt 15’200 Lehrer und 1’577 Rektoren http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/07/erdogan-entlasst-15200-lehrer-und-1577.html#ixzz4EvwUKDFp

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s