Zum 15. Jahrestag von 9/11

Zum 15. Jahrestag von 9/11

Freitag, 9. September 2016 , von Freeman um 08:46

Jeder der alt genug ist weiss, wo er am 11. September 2001 war, als man die Nachricht über den Einschlag eines Flugzeug in den World Trade Center zum ersten mal hörte. Es war 14:48 Uhr, ich sass in meinem Büro am Computer und im Hintergrund lief CNN, wie ich meistens einen Nachrichtensender eingeschaltet hatte. Plötzlich änderte sich der übliche Ton der Ansagerin und es kam die Eilmeldung, am World Trade Center in New York hätte sich ein Unglück ereignet. Man vermutet, ein Flugzeug wäre in einer der Türme reingekracht. CNN begann die ersten Live-Bilder aus Manhattan zu übertragen, über den Einschlag der 2 Minuten vorher um 14:46 Uhr unsere Zeit oder 8:46 Uhr Lokalzeit passiert war. Von da an liess ich alles liegen und stehen und wandte mich nur noch dem Fernseher zu. 

Ich schaute gebannt auf dem Bildschirm und sah den rauchenden Nordturm, wie aus einem Loch um den 90. Stock herum eine lange Rauchschwade entwich. Da ich das WTC sehr gute kannte, dort geschäftlich viel zu tun und einen Kunden im 26. Stock des Nordturm hatte, dachte ich, oh nein, da gibt es sicher viele Tote, die im Flugzeug sassen und die in den Büros des WTC arbeiteten.

Ebenfalls Privatpilot stellte ich mir die Frage, wie kann eine Maschine bei schönstem Wetter in eines der Zwillingstürme knallen? Hatte sich der Pilot verirrt oder wegen einem technischen Defekt ein Problem gehabt? Oder handelt es sich um einen der Helikopter, die man oft über die Wolkenkratzer fliegen sieht?

Ich beobachtete weiter die Live-Übertragung und rief gleichzeitig meine Frau an, sowie Freunde und Verwandte, informierte sie über was in New York passierte. Während ich am telefonieren war traute ich meinen Augen nicht, ich sah am Bildschirm ein Flugzeug anfliegen, wie es in den Südturm knallte und in einem riesigen Feuerball verschwand.

Es war 15:03 Uhr (9:03 Lokalzeit), 17 Minuten nach dem ersten Einschlag.

Jetzt wusste ich, hier stimmt was nicht, es handelt sich nicht um einen Unfall mit einem verirrten Piloten, sondern um einen gezielten Angriff auf die beiden Türme des World Trade Center. „Oh Scheisse, das gibt’s ja nicht„, rief ich laut aus und ins Telefon, „noch ein Flugzeug ist gerade in den World Trade Center geknallt.

Die Kommentatoren von CNN wechselten auch sofort ihre Meinung, von der Vermutung es sei ein Unfall, zu, es muss sich um einen Terroranschlag handeln.

Jetzt rauchte auch der Südturm. Man hörte Feuerwehrsirenen im Hintergrund und ich dachte, jetzt werden die Gebäude wohl evakuiert und die Feuerwehrmänner den Brand in den beiden Türmen löschen. Um 15:28 Uhr (9:28 Lokalzeit) meldete CNN zum ersten Mal, dass laut US-Offiziellen der Angriff durch Terroristen durchgeführt wurde.

Kurz nach 15:32 Uhr (9:32 Lokalzeit) kam die Meldung, die Börse von New York schliesst den Handel.

Ich beobachtete weiter die Live-Bilder der rauchenden Zwillingstürme in New York, als plötzlich um 15:40 Uhr (9:40 Lokalzeit) herum die erste Meldung zu hören war, eine Explosion hätte sich am Pentagon ereignet. Vermutlich wäre die Zentrale des US-Militärs auch angegriffen worden.

Zuerst sprach man von einem Helikopter der abgestürzt war, aber dann wurde gemeldet, ein Flugzeug wäre in den Westflügel des Pentagon geknallt. Jetzt stand eindeutig fest, Amerika wird durch „jemanden“ angegriffen.

Die Meldungen überstürzten sich und es hiess, weitere Flugzeuge wären in Anflug auf Washington, das Weisse Haus und das Capitol sollen evakuiert werden. Die ganze Welt schaute jetzt auf die TV-Geräte und beobachtete die Ereignisse, die sich in New York und in Washington abspielten.

Dann passierte um 15:59 Uhr (9:59 Lokalzeit) das unfassbare. Nur 56 Minuten nach dem zweiten Flugzeugeinschlag explodierte der Südturm in einer riesigen Staubwolke und die 110 Stockwerke fielen in Fallgeschwindigkeit von nur 12 Sekunden in sich zusammen.

In einem Moment stand der Südturm noch da, im nächsten war er komplett verschwunden, einfach weg!!! Ich konnte meinen Augen nicht glauben. Ich fragte mich, wie konnte der Turm der zuletzt getroffen wurde, als erster nach weniger als einer Stunde zusammenstürzen?

Der Zusammenbruch sah vom ganzen Ablauf und von den Anzeichen her aus, wie der einer gezielten Sprengung, genau wie die welche man schon oft im Fernsehen gesehen hat, wenn sie ein Gebäude abreissen. Zuerst hörte man eine Reihe von Explosionen, man sah die seitlichen Staubwolken rausschiessen, dann fing das Gebäude an senkrecht zu fallen.

Es entstand eine gewaltige Staubwolke, alles zerbröselte in kleine Teile und das ganze Material landete exakt symmetrisch am Fuss des Gebäudes. 200’000 Tonnen Stahl und Beton wurden pulverisiert. Ich dachte, wo kam die Energie her, um diese Zerstörung anzurichten?

Ich konnte es nicht fassen, was ich gerade gesehen hatte. Denn wie oft war ich am World Trade Center, hab dort gearbeitet und im Hotel Marriott gewohnt?

Plötzlich kam die Meldung kurz nach 16:00 Uhr (10:00 Uhr Lokalzeit), eine vierte Maschine wäre über Pennsylvania abgestürzt, man wüsste aber nichts genaueres über die Umstände.

Um 16:13 Uhr (10:13 Lokalzeit) meldete sich Jamie McIntyre von CNN live vor dem Pentagon. Er berichtet, er sehe keinerlei Spuren eines Flugzeugabsturzes. Keine Beschädigung des Rasens und keine Trümmerteile. „Nachdem ich den Ort genau inspiziert habe, sehe ich nichts was nach einem Flugzeugabsturz aussieht. Keine grossen Wrackteile … das grösste Stück das ich gesehen habe passt in eine Hand.

Auch das Loch in der Fassade war nur wenige Meter im Durchmesser. Danach werden viele fragen, wo ist das riessige 100 Tonnen schwere Flugzeug hin verschwunden. Wo sind die Motoren, die Flügel, das Fahrwerk und das 15 Meter hohe Leitwerk? An der Fassade des Pentagon sind nur äusserliche Beschädigungen, sogar die Fenster sind noch intakt und das Feuer ist sehr klein.

Alle Kameras in New York waren auf den verbleibenden Nordturm gerichtet. Um 16:27 Uhr (10:27 Lokalzeit) zoomte eine davon näher an die Fassade heran und man sah wie eine Frau am Einschlagsloch stand und winkte. Offensichtlich war das Feuer aus und die Temperatur niedrig, sonst hätte sie nicht dort stehen können.

Ihr Mann identifiziert sie später an Hand der Bilder, es war Edna Cintron, Sekretärin bei Marsh & McLennan. Die Behauptung, der Stahl im Nordturm wäre durch die „heissen Feuer“ geschmolzen und dadurch wäre das Gebäude zusammengebrochen, stimmt somit nicht.

Es ist 16:28 Uhr (10:28 Lokalzeit). Es passiert das zweite noch nie dagewesene Ereignis in der Geschichte der Hochhausarchitektur … Plötzlich sieht man gigantische Explosionen oben am Nordturm. Die Funkantenne auf dem Dach fängt an als erstes senkrecht ins Innere des Gebäudes zu fallen. Später werden Experten sagen, das wäre ein sicheres Indiz, der Kern des Nordturmes, die inneren Stützpfeiler, welche alle Stockwerke getragen haben, müssen zuerst gekappt worden sein.

Als nächstes fällt der obere Teil über dem 98. Stock in einem Feuerball nach unten … die Menschen am Fusse des Turms schauen hoch und rennen um ihr Leben … Nachdem der Antennenmast ins Innere des Gebäudes fiel, explodierte der ganze obere Teil des Nordturms. Die Nordseite wurde durch Flug 11 um 8:46 Uhr, 102 Minuten vorher, getroffen.

Auch hier, wie beim Südturm, sieht man gewaltige Explosionen, die in Serie rund um das Gebäude ablaufen. Jedes Stockwerk wird von oben bis unten eins nach dem anderen pulverisiert und das riesige Gebäude zerfällt zu Staub. Obwohl die Anzahl der Menschen die dabei umkommen schrecklich ist, haben es doch insgesamt 15’000 geschafft aus den beiden Türmen sich zu retten.

Viele Zeugen berichten über Explosionen und der Zusammenbruch würde wie eine gezielte Sprengung aussehen. Feuerwehrkommandant Dennis Tardio: „Ich hörte eine Explosion und schaute hoch. Es sah aus wie eine Sprengung eines Gebäudes, vom obersten Stock bis runter, eins nach dem anderen, boom, boom, boom.

Es war nicht zu fassen. Beide Türme des WTC waren komplett verschwunden, nicht mehr da … nur noch ein rauchender Trümmerhaufen übrig. Ich war völlig schockiert und dachte, was ist mit meinem Kunden passiert? Die Menschen die ich kenne, sind sie alle tot oder konnten sie rechtzeitig fliehen?

Später erfahren wir, um 16:32 Uhr (10:32 Lokalzeit) hat der russische Präsident Wladimir Putin das Weisse Haus angerufen und wollte den Präsidenten sprechen. Aber Bush war nicht anwesend weil in Florida und die Sicherheitsberaterin Condolica Rice nahm das Gespräch an. Putin sagte zu ihr, sie werden freiwillig ihre Manöver abbrechen, als Zeichen der Solidarität gegenüber den USA. Die russischen Manöver hatten am 10. September in der Arktis und im Nordmeer begonnen und sollten bis zum 14. laufen.

Um 17:15 Uhr (11:15 Lokalzeit) sprach Wladimir Putin mit Präsident Bush über Telefon, der sich in der Air Force One befand, von Florida unterwegs zur Barksdale Air Force Base in der Nähe von Shreveport, Louisiana. Putin war das erste Oberhaupt eines Staates, welches mit den Präsidenten gesprochen hat nach den Angriffen.

Die Fernsehkommentatoren spekulieren über die Urheber des Angriffs. General Wesley Clark, ehemaliger Chef der NATO sagte am TV: „Das ist eine koordinierte Aktion. Es ist noch nicht vorbei, nur eine Gruppe kann so etwas durchziehen und das ist die von Osama Bin Laden.

Für die nächsten Stunden kam ich nicht mehr vom Bildschirm weg und schaute mir die Bilder und Berichte an, die aus New York, Washington und mittlerweile auch aus Pennsylvania eintrafen. Ich schaltete zwischen allen Nachrichtensendern hin und her, CNN, BBC, NBC, ABC und was die deutschsprachigen Medien meldeten.

Ab 22:30 Uhr (16:30 Lokalzeit) berichtete die BBC mehrmals, Gebäude 7 des WTC wäre zusammengestürzt. BBC News 24 meldete: „Uns wurde erzählt, dass noch ein Gebäude zusammengebrochen ist … es ist das 47 Stockwerke hohe Salomon Brothers Gebäude (WTC7).“ Drei Minuten später berichtet BBC International: „Wir haben Nachrichten die gerade reinkommen, welche zeigen, dass das Salomon Brothers Gebäude in New York im Herzen von Manhattan zusammengestürzt ist.

Um 23:10 Uhr (17:10 Lokalzeit) wiederholte der Sprecher von BBC World diese Behauptung: „Ich habe gerade über den Zusammensturz von dem Salomon Brothers Gebäude berichtet, tatsächlich ist es jetzt passiert, es ist nicht wegen einer neun Attacke, sondern weil das Gebäude geschwächt wurde.

Während dieses Berichtes steht aber das WTC7 Gebäude noch und ist für die Zuschauer im Hintergrund zu sehen. Auch CNN und andere Nachrichtensender berichten über den Zusammensturz des Gebäudes, obwohl es noch gar nicht passiert war.

Es ist 23:20 Uhr unsere Zeit, 17:20 Lokalzeit in New York. Gebäude 7 des World Trade Center Komplexes, ein 47 Stock hoher Wolkenkratzer, stürzt komplett in sich zusammen. Der Zusammenbruch passiert in 6,6 Sekunden, also ohne Widerstand im freien Fall. WTC7, das nicht von einem Flugzeug getroffen wurde, ist das erste Gebäude in der Geschichte, welches laut offizieller Darstellung, nur durch Feuer zusammengestürzt ist.

Viele Experten, Wissenschaftler, Journalisten und jeder der eine Vorstellungskraft hat meinen, dass Gebäude wurde absichtlich durch eine Sprengung zerstört. Der bekannteste US-Nachrichtensprecher für CBS, Dan Rather, kommentierte den Zusammenbruch damals live so: „Es erinnert sehr stark an die Bilder, die wir alle aus dem Fernsehen kennen, wenn Gebäude mit platzierten Dynamitladungen absichtlich abgerissen werden.

Wer hatte die Nachrichtenmedien fast ein Stunde vorher mit der Information gefüttert, WTC7 wäre zusammengestürzt, obwohl das Ereignis noch gar nicht stattfand? Wer wusste im Voraus darüber Bescheid? Ist da ein Fehler im Skript passiert und die geplanten Informationen sind zu früh an die Medien geschickt worden?

Ich fragte mich damals, wieso ist der dritte Wolkenkratzer WTC7 perfekt senkrecht in sich zusammengebrochen, obwohl kein Flugzeug involviert war? Zwei Flugzeuge und drei Wolkenkratzer verwandelten sich an einem Tag zu Staub, verschwanden einfach?

So habe ich den 11. September 2001 erlebt.

Sechs Wochen später bekam ich endlich ein Lebenszeichen von meinem Kunden. Er erzählte mir, alle Mitarbeiter wären sicher vom 26. Stock runter in die Lobby und aus dem Nordturm gekommen. Der Empfangsbereich wäre komplett zerstört gewesen und überall lagen Tote und Verwundete. Ich fragte meinen Kontaktmann, was er denn am diesen Tag erlebt hat? Er sagte:

Ich sass an diesem Morgen ab 8:30 Uhr im Büro und hatte gerade meinen ersten Kaffee in der Hand, als ich um 8:45 Uhr eine grosse Erschütterung spürte, die aus dem Untergeschoss kam, meinen Schreibtisch hob und das Gebäude durchschüttelte. Ich dachte, es handelt sich wieder um einen Sprengstoffanschlag unten im Parkhaus wie 1993. Als ich aufstand, um zu sehen was los ist, spürte ich eine kleiner Erschütterung, die von oben kam. Später erfuhr ich, es war der Einschlag der ersten Maschine im 92. Stockwerk.

Ich fragte ihn daraufhin: „Wie? Zuerst gab es eine Explosion im Keller und dann erst oben im Gebäude?“ „Ja„, sagte er, „und ich verstehe nicht, warum die Medien und die Offiziellen das nicht sagen. Warum verschweigen sie die Sprengung im Untergeschoss, bevor das erste Flugzeug eingeschlagen hat?

Diese Zeugenaussage von jemand den ich kenne und für mich glaubwürdig ist, hat mich total verwirrt. Denn damit wurde die offizielle Darstellung der Ereignisse, Terroristen der Al-Kaida hätten Flugzeuge entführt, in die Zwillingstürme geflogen und deswegen wären die Gebäude zusammengestürzt, in Frage gestellt!!!

Eine Explosion VOR dem ersten Flugzeugeinschlag kann nur bedeuten, das Gebäude wurde VORHER für eine Sprengung vorbereitet, und die Terroristen hatten nichts damit zu tun. Denn Osma Bin Laden und seine Helfer hatten keinen Zugang zum Gebäude. Ich weiss es, denn die Kontrollen unten am Eingang waren sehr streng, wie am Flughafen.

Alles was ins Gebäude reinkam wurde durchleuchtet. Also können nur Personen die Vorbereitung der Sprengung vorgenommen haben, welche den Sicherheitscheck umgehen konnten, also zugelassen wurden. Demnach waren die Täter Insider und nicht Fremde.

Mit dieser Aussage habe ich dann angefangen selber zu recherchieren und dabei weitere Zeugen gefunden, die genau das selbe berichtet haben. Hier ein Video mit den gesammelten Aussagen, zuerst gab es eine Explosion im Untergeschoss und dann der Einschlag der ersten Maschine:

Das berichtete auch der Hausmeister der Zwillingstürme, William Rodriguez, der 20 Jahre lang dort gearbeitet hat. Er sagte, zuerst gab es eine gewaltige Detonation im Untergeschoss, es gab schwere Verwüstungen und viele Tote und Verletze und dann schlug der erste Flieger in den Nordturm ein. Diese Tatsache wurde nie im Bericht der 9/11 Untersuchungskommission erwähnt, obwohl er als Zeuge dort auftrat und diese wichtige Aussage machte.

Rodriguez wurde sogar von Präsident Bush für seine Tapferkeit im Weissen Haus ausgezeichnet, weil er viele Menschen gerettet hat. Mit seinem Generalschlüssel öffnete er die Notausgänge im Treppenhaus und half bei der Rettung der Verletzten. Als er aber auf seine Aussage beharrte, es gab zuerst eine Explosion im Keller, wurde er verbannt und totgeschwiegen. Die Aussage des Hausmeister wurde von vielen anderen Zeugen bestätigt.

Was hat diese Reihenfolge zu bedeuten? Für mich heisst das, der Einschlag der Maschine oben sollte die Sprengung der Fundamente im Keller übertönen und tarnen. Nur, diese Schwächung der Stützpfeiler lief etwas zu früh ab, bevor das erste Flugzeug eingeschlagen hat und so trat dieser „Fehler“ zu Tage und Zeugen können darüber berichten.

Damit ist die Sprengung der Wolkenkratzer durch Zeugen bewiesen und die offizielle Erklärung, nur simples Feuer wäre die Ursache, als Lüge entlarvt.

Mittlerweile habe ich über 250 Artikel zum Thema 9/11 geschrieben, dutzende Experten interviewt und Zeugen befragt, dabei die offizielle Darstellung völlig demontiert und als unglaubwürdig dargestellt. Für mich ist zu 100 Prozent klar, was die US-Regierung behauptet, ist völlig absurd, kann niemals stimmen.

Osama Bin Laden und seine 19 angeblichen Helfer sind nur Sündenböcke, denen man die Tat in die Schuhe geschoben hat. Ausgeführt wurde 9/11 von einer geheimen Sondereinheit, die auf Sprengungen spezialisiert war, bestehend aus Agenten des Mossad und der CIA-, mit zusätzlicher Hilfe des saudischen Geheimdienst.

Insgesamt wurden 90 Israelis am und nach dem 11. September verhaftet, die teilweise Agenten des Mossad waren und verdächtige Aktivitäten durchgeführt hatten. Sie wurden sechs Wochen lang vom FBI festgehalten und dann auf Druck der israelischen Regierung und auf Anweisung von Michael Chertoff, ein Zinonist mit US- und israelischen Pass im US-Justizministerium, freigelassen, durften nach Israel ausreisen.

Chertoff war wohl einer der massgeblichen Verschwörer auf amerikanischer Seite, zuständig für die Vertuschung der Tat. Als Staatsanwalt war er für den Prozess gegen Zacarias Moussaoui zuständig, den sogenannten 20. Angreifer, der nachweislich durch Folter seine Beteiligung an 9/11 „gestanden“ hat. Er ist der einzige auf den die ganze Behauptung aufgebaut ist, arabische Terroristen hätten Amerika angegriffen.

Für das Bush-Regime wurde Chertoff dann der juristische Architekt für die rechtlichen Strategien im „Krieg gegen den Terror“ und Mitautor des USA PATRIOT Act, dem Gesetz zur Einschränkung der verfassungsmässigen Rechte. Später wurde er unter Bush der Chef der Homeland Security, das Heimatschutzministerium oder die US-Gestapo!

Die Mutter von Michael Chertoff, Livia Eisen, war die erste Flugbegleiterin der El Al, der israelischen Fluggesellschaft, und eine Agentin des Mossad, die für die „Operation Magic Carpet“ eingesetzt wurde.

Auf israelischer Seite war Benjamin Netanjahu der Hauptdrahtzieher hinter 9/11, der israelische Premierminister. Er gab dem Mossad/Shin Bet den Auftrag für den inszenierten Angriff. Zufällig hatte Netanjahu vorher ein Buch geschrieben, „Uprooting Terrorism“, in dem er von Plänen sprach, die UNO und das World Trade Center mit Mini-Atombomben zu sprengen.

Netanjahu sagte zu 9/11, der Angriff wäre gut für Israel. „Wir profitieren von einer Sache, und das ist der Angriff auf die Twin Towers und das Pentagon und dem amerikanischen Ringen im Irak. Das hat die amerikanische öffentliche Meinung zu unserem Gunsten geschwenkt.

Hat Israel vorher schon mal Terrorangriffe gegen amerikanische Einrichtungen durchgeführt und sie jemand anderem angehängt, also eine False Flag Operation durchgeführt? Ja, siehe die Lawon-Affäre (Operation Susannah) und der Angriff auf die USS Liberty.

Genau darum ging es, mit einem Angriff auf Amerika, einem neuen Pearl Harbor, die amerikanische Öffentlichkeit mit Täuschung generell gegen die Araber und Moslems zu hetzen, damit die bereits vorher geplanten Kriege gegen Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien und Iran etc. begründet und überhaupt die militärischen Interventionen in Zentralasien, im Mittleren Osten und in Nordafrika akzeptiert werden.

Was ist das für eine Logik? Von den 19 angeblichen 9/11-Terroristen waren 16 saudische Staatsbürger. Kein einziger war ein Afghane oder Iraker … und dann führt man einen Angriffskrieg gegen Afghanistan und gegen den Irak??? Warum hat man wenn schon nicht Saudi-Arabien angegriffen, wo die Personen herstammten??? Eben, weil es gar nicht darum ging und alles inszeniert war.

Diese Kriege haben überhaupt nichts mit der Verteidigung der Vereinigten Staaten zu tun, dienen nicht den amerikanischen Sicherheitsinteressen, sondern wurden und werden nur für Israel geführt. Saddam Hussein, Muammar Gaddafi und Baschar al-Assad wurden zu bösen Diktatoren erklärt, von der Zionistenpresse als neue Hitler bezeichnet und mussten weg.

Ja, Saddam Hussein hat Massenvernichtungswaffen und bedroht damit Israel und die ganze Welt, das haben sie uns erzählt, dabei war alles Lug und Trug. Nichts hatte er und er bedrohte niemand. Wann wachen die Amerikaner und die gesamte Menschheit auf und erkennen, warum überhaupt Kriege geführt werden, für wen und wer wirklich dahinter steckt?

Der einzig wirkliche Terrorismus ist der staatliche, der von Staaten und ihren Geheimdiensten in die Welt gesetzt und ausgeführt wird. Sie sind diejenigen, welche den Terror benutzen, um ihre Agenda durchzusetzen. Alles was sie uns über Osama Bin Laden oder andere „Terrorchefs“ erzählen ist Bullshit. Die Al-Kaida, Al-Nusra oder die ISIS sind ihre Kinder, haben sie selber als Werkzeug erschaffen!!!

——————

Hier kurz aufgelistet, warum ich sicher bin, 9/11 haben sie selber inszeniert:

1. Vorwissen – es war lange vor dem 11. September in Sicherheitskreisen bekannt, die Anschläge würden passieren. Es wurde aber nichts getan, um die Anschläge zu verhindern. Im Gegenteil, jeder Versuch durch das FBI wurde von „oben“ unterbunden. Dieses Vorwissen wurde auch dazu benutzt, um Put-Optionen auf dem Finanzmarkt zu platzieren, also Wetten gegen die Aktien der Firmen, die durch die Anschläge einen Schaden nehmen, wie Airlines und Versicherungen. Tatsächlich, die Kurse fielen massiv und es wurden Millionen von Insidern eingesackt. Die Untersuchungskommission ist dieser Frage des Geldes nachgegangen, beendet aber die Untersuchung als sie herausfand, es waren keine Terroristen an den Wetten beteiligt. Hallo!!! Sie haben sich nicht dafür interessiert, wer die Vorabinformation über die Anschläge hatte und für Spekulationen nutzte, obwohl es dabei zu den wahren Tätern geführt hätte.

2. Physikalischen Gesetze – jeder mit Menschenverstand und Wissen über die Naturgesetze muss zur Erkenntnis bei der Beobachtung der Zusammenbrüche der DREI Wolkenkratzer kommen, was die US-Regierung und die Medien uns erzählen, kann nicht sein. Niemals explodieren Gebäude nur durch einfaches Bürofeuer, brechen senkrecht in Fallgeschwindigkeit zusammen, verwandeln sich in Staub und es bleibt fast nichts übrig. Da muss eine gewaltige andere Kraft am Werk gewesen sein, welche die aus Stahl und Beton bestehenden Wolkenkratzer zerrissen hat. Das behaupte nicht nur ich, sondern auch zwei Uniprofessoren der ETH Zürich, sowie über Tausend Bauingenieure und Architekten, die sich in der Gruppe Architects & Engineers for 9/11 Truth (AE911Truth) zusammengetan haben und ein neu und unabhängige Untersuchung in 9/11 verlangen.

Bei der Gelegenheit möchte ich auf folgende Veranstaltung hinweisen:

Am Samstag den 10. September findet eine Konferenz des Schweizer Ablegers von AE911Truth in Bern ab 14:00 Uhr im Restaurant Mappamondo (mappamondo.ch) statt, an welcher hochkarätige Referenten verschiedene Punkte zur Sprengung der drei Türme beleuchten, welche man so noch gar nie zu hören bekommen hat. Dazu seid Ihr alle herzlich eingeladen!

3. Osama Bin Laden nicht gesucht– wisst ihr, dass der angebliche „Terrorchef“ und Hauptdrahtzieher der Anschläge nie von der US-Justiz wegen 9/11 gesucht und angeklagt wurde? Als Journalisten sahen, das FBI hat Bin Laden nicht auf der Liste der meistgesuchten Verbrecher stehen, fragten sie, wie ist das möglich? Ein Sprecher des FBI antwortete, sie suchen ihn nicht wegen 9/11, weil sie keine Beweise gegen ihn haben. HALLO!!! Das heisst ja, wenn es keine Beweise gibt, dann sind alle Beschuldigungen gegen ihn falsch, dann war er es nicht und jemand anderes hat die Verbrechen begangen … so sind die Regeln in einem Rechtsstaat. Osama hat auch immer bestritten, mit 9/11 etwas zu tun zu haben und sagte, es waren Kreise innerhalb der USA.

4. Belohnung nie abgeholt – Jimmy Walter, ein Bekannter von mir, hat bereits 2004 eine Belohnung von 1 Million Dollar ausgesetzt, wenn jemand beweisen kann, Osama Bin Laden hat 9/11 durchgeführt. Dies hat er mit grossen Inseraten in den bekannten US-Zeitungen ausgeschrieben. Bis heute ist die Belohnung nicht abgeholt worden.

5. Auslieferung – Die Regierung der Taliban hat 2001 nach den Anschlägen der US-Regierung angeboten, sie würden Osama Bin Laden ausliefern, wenn Washington Beweise für seine Schuld vorlegen würde. Daraufhin hat der damalige US-Aussenminister Colin Powell grossmundig versprochen, sie werden die Beweise bringen. Dies ist aber bis heute nicht geschehen. Stattdessen haben die USA zusammen mit den NATO-Lakaien Afghanistan angegriffen und führen schon seit 15 Jahren einen Krieg dort. Die Kriegsbegründung, weil die Taliban Osama Bin Laden beherbergt haben. Eine „Beherbergung“ reicht schon als Grund für einen Angriffskrieg!!!

6. Pflanzen von Beweisen – auf dem rauchenden und glühenden Trümmerhaufen des WTC wurde ein unversehrter Pass eines Flugzeugentführers gefunden, der angebliche Pilot der Maschine, die in den Nordturm krachte. Damit soll die Täterschaft identifiziert und bewiesen sein. Das heisst, die US-Regierung und die Medien erzählen uns, dieser Pass steckte in der Brusttasche des Entführers und krachte dabei mit 500 Sachen in die Stahlkonstruktion des Gebäudes und überlebte, obwohl die Maschine total zerfetzt wurde. Dann überlebte der Pass die gewaltige Explosion des Kerosin und auch des Feuers in betroffenen Stockwerk für eine Stunde. Der Pass überlebte sogar die komplette Zerstörung des Wolkenkratzers, bei dem ausser Staub und einige Stahlträger nichts übrig blieb und flatterte einfach so herunter, damit ihn jemand findet. Dieses Märchen sollen wir glauben??? Der gleiche Fund eines unbeschädigten Ausweises eines Terroristen fand in Pennsylvania statt, wo sich angeblich die vierte Maschine in den Boden gebohrt hat und darin verschwand. Ist doch klar, diese Wunderpässe wurden als „Beweise“ platziert!

7. Keine Telefongespräche aus den Flugzeugen – Das FBI hat nie vor Gericht Beweise vorgelegt, es hat Telefongespräche aus den Flugzeugen gegeben. Das sind nur falsche Behauptungen der Medien. Beim Prozess gegen Zacarias Moussaoui verlangte sein Verteidiger die Beweise, aber das FBI hatte keine. Keine Unterlagen über Anrufe. Der Grund, es war technisch vor 15 Jahren gar nicht möglich aus 10 Kilometer Höhe mit einem Handy zu telefonieren. Ist es heute nicht. Versucht es mal. Gleich nach dem Start geht das Signal weg und erscheint wieder bei der Landung. Was sie uns erzählen, die Passagiere meldeten per Telefon, Terroristen hätten die Maschinen entführt, ist voll gelogen, ist nie passiert. Es gibt auch keine Beweise, es waren überhaupt Terroristen an Bord. Ihre Leichen wurden an Hand von DNA nie identifiziert!

8. Unsichtbare Flugzeuge – Es wird uns das Märchen erzählt, der Grund warum die US-Luftwaffe die vier entführten Flugzeuge nicht an den Angriffen hindern konnten war, weil sie unsichtbar waren, nicht auf der Radar erschienen sind, weil die Entführer im Cockpit die Transponder ausgeschaltet haben. Jeder Pilot und jeder Fluglotse muss über diese Aussage laut lachen. Denn, ob der Transponder ein oder ausgeschaltet ist, spielt überhaupt keine Rolle, ein Flugzeug ist immer auf dem Radarschirm sichtbar. Dieses Gerät sendet nur Kennung und Flughöhe aus. Wenn dadurch Flugzeuge wirklich unsichtbar werden und es so einfach ist, warum wurden dann für Billionen von Dollar Tarnkappenflugzeuge benötigt, entwickelt und gebaut?

Und so könnte ich endlos weiter Dinge aufzählen, welche gelogen oder völlig absurd sind. Es ist sogar so, die unglaubwürdigste Verschwörungstheorie von allen, ist die offizielle Darstellung der Ereignisse von 9/11. Ja, denn man erzählt uns, an diesem Tag hat die gesamte Landesverteidigung der mächtigsten Nation der Welt total versagt, alle haben versagt. Zuerst haben alle befreundete Geheimdienste im Ausland versagt und nichts gemerkt. Dann die Einwanderungsbehörde, die NSA, die CIA, das FBI, das Militär, das Pentagon, die Luftabwehr von NORAD, die Luftwaffe, die Flughafensicherheit … einfach ALLE wurden von 19 Amateuren, die nicht fliegen konnten und nur mit lächerlichen Teppichmessern bewaffnet waren, ausgetrickst und ausmanövriert.

Sie erzählen uns allen Ernstes, die einzige Supermacht der Welt, die Billionen für die Verteidigung ausgibt, Millionen von Beamten und Soldaten für den Schutz des Landes beschäftigt, hat nichts gewusst, nichts gesehen und nichts gehört, war auch noch völlig wehrlos, konnte sich nicht verteidigen … aber nur an diesem einen Tag. Ausserdem waren an diesem Tag die physikalischen Gesetze ausser Kraft gesetzt, denn DREI Wolkenkratzer flogen durch einfaches Feuer in die Luft, wobei nur ZWEI von Flugzeugen getroffen wurden. Noch NIE vorher und NIE danach sind Wolkenkratzer durch Feuer zusammengebrochen, obwohl sie viel länger und umfangreicher brannten. Die Flugzeuge hatten keine Wirkung, denn 1945 ist ein B-25 Bomber bei dicken Nebel ins Empire State Building gekracht, ins 79. Stockwerk. Das Feuer wurde nach 40 Minuten gelöscht und der Wolkenkratzer steht heute noch.

Die Türme des World Trade Center wurden deshalb aus dieser Erfahrung heraus extra so geplant und konstruiert, um Flugzeugeinschläge zu verkraften, sogar mehrere von grössten Typ damals, eine Boeing 707. Das haben die Architekten ausgesagt und extra betont. Die 757, die in die Türme flogen, sind gleich gross und schwer wie eine 707. Ausser einem Loch in der Fassade und einem Brand des Büroinventars, passierte gar nichts. Das Kerosin verpuffte in der grossen Explosionswolke, danach brannten nur Papier, Büromöbel und Teppiche. Nie wurde eine Temperatur erreicht, um Baustahl, der gegen Feuer geschützt war, zu schmelzen oder zu schwächen. Schmilzt euer Gasgrill wenn man ihn stundenlang betreibt? NEIN. Deshalb, die riesigen Gebäude konnten nur durch eine gewaltige vorbereitete Sprengung komplett zerstört werden und sich in Staub verwandeln.

Jeder der in der freiwilligen Feuerwehr war wie ich weiss, die Farbe der Rauchwolke zeigt unter anderem auch die Temperatur des Feuers an. Je dunkler der Rauch je kühler ist das Feuer und in diesem Fall war der Rauch fast schwarz. Das heisst, der Brand konnte niemals die Temperatur erreichen, um 200’000 Tonnen Stahl und Beton zu zerfetzen. Auch Kerosin als Treibstoff in einem offenen Feuer kann niemals heiss genug dafür werden. Frage, schmelzen denn Düsentriebwerke wenn sie Kerosin verbrennen, wo optimale Bedingungen für heisse Abgase herrschen, oder Automotoren wenn diese Benzin oder Diesel bei hohem Druck im Zylinder verbrennen? NEIN! Nur eine Explosionsquelle von ungeheuren Ausmass, die von Insidern platziert wurde, konnte am Fundament die Stützpfeiler durchtrennen und die Gebäude in Fallgeschwindigkeit zusammenstürzen lassen.

Noch ein wichtiger Hinweis für einen Inside-Job ist die Frage, wer profitierte von 9/11? Sicher nicht die Terroristen der Al-Kaida, nicht Osama Bin Laden. Es war das US-Regime und Israel, denn so konnten die „Feinde“ Israels vernichtet und die Kriege gegen die arabische und moslemische Welt begründet werden, der sogenannte Krieg gegen den Terror, der eigentlich ein Krieg für Terror ist. Dann die Einführung des Polizeistaates, der Totalüberwachung, der Freiheitseinschränkungen und der riesigen Rüstungsausgaben, alles haben sie mit 9/11 begründen können. Dabei ist die Story die sie uns erzählen erstunken und erlogen.

Es gibt zwei einschneidende Ereignisse, welche die Schattenmacht durchführte, um ihre Kontrolle über die Welt zu festigen: Die Ermordung von Präsident John F. Kennedy und 9/11. Beides haben sie selber gemacht. Damit hat das Böse seine Fratze gezeigt und die Feinde der Menschheit haben zugeschlagen. Mit Hilfe der völlig kontrollierten Medien sind sie bisher damit davon gekommen und so steht die Lüge in den Geschichtsbüchern. Die Frage ist, wann werden wir diese bösen Geister vor aller Welt entlarven und damit loswerden, die uns belügen, betrügen und versklaven und für alle Konflikte und Kriege verantwortlich sind?

Unbedingt lesen: 9/11 trennt die Spreu vom Weizen

Dann noch dieser Hinweis: Am Freitag hat ein Kamerateam von russischen TV-Kanal 1 (1tv.ru), der grösste Privatsender Russlands, ein Interview mit mir über 9/11 geführt. Die Aufnahme wird am Sonntag den 11. September um 21.00 Uhr Moskau-Zeit (20:00 Uhr europäische Zeit) in ihrem populären Nachrichtenprogramm landesweit gesendet. Ich werde später den Link zur Aufzeichnung der Sendung posten.

Hier könnt ihr den russischen Sender live schauen

Hier der Link zu meinem Interview für den selben Sender betreffend Bilderberg-Konferenz vom Juni in Dresden.

 

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Zum 15. Jahrestag von 9/11 http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/09/zum-15-jahrestag-von-911.html#ixzz4Jz0pCZFF

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s