Obama will Cyber-Attacken gegen Russland durchführen

Obama will Cyber-Attacken gegen Russland durchführen

Sonntag, 16. Oktober 2016 , von Freeman um 08:00

Hillary Clinton hat am 31. August bei einer Rede vor der American Legion National Conference in Cincinnati gesagt, wenn sie Präsidentin wird, dann werden Cyber-Attacken gegen US-Interessen wie jeder andere Angriff behandelt und unter anderem mit einer Militäraktion beantwortet. Sie sagte: „Als Präsidentin werde ich es klar machen, die Vereinigten Staaten werden Cyber-Attacken wie jeden anderen Angriff behandeln. Wir werden mit ernsthaften politischen, wirtschaftlichen und militärischen Mitteln reagieren„, erzählte sie den Teilnehmern, die hauptsächlich aus Veteranen bestand. Diese Drohung eines Militärangriffs war gegen Russland gerichtet, denn es wurde behauptet, russische Hacker wären ins Computersystem des Democratic National Committee (DNC) eingedrungen und hätten den Bestand an Mails heruntergeladen. 

Jetzt hat aber Washington im neuesten Säbelgerassel genau das angekündigt, was Hillary Russland vorwirft. Ein voller Cyber-Angriff als „Vergeltung“ gegen Russland, weil Moskau angeblich sich in die US-Präsidentschaftswahlen einmischt. Beweise für diese ernsthafte Beschuldigung einer Einmischung gibt es nicht. Aus Insiderkreisen heisst es, die CIA wurde vom Obama-Regime beauftragt, „verdeckte“ Cyber-Angriffe durchzuführen, um an Hand illegal erlangter Daten aus Computersystemen, die Kreml-Führung „blosszustellen und blamieren„.

Das heisst, wenn Präsident Putin auch so reagiert, wie Clinton es angedroht hat, und mit militärischen Mitteln auf den amerikanischen Cyber-Angriff antwortet, kommt es zu einen Krieg zwischen Russland und USA.

Hillary gehört seit über 35 Jahren dem politischen Establishment an und wir sehen wieder die typische Vorgehensweise und Einstellung der amerikanischen Politik, die voller Doppelmoral und zweierlei Mass ist. Washington droht anderen mit Gewalt bei einem Cyber-Angriff, führt aber diesen Angriff selber durch. Hillary hat damals die Vorgehensweise Moskaus scharf kritisiert, ohne Beweise dafür vorzulegen, die aber Obama jetzt selber gegen Moskau durchführen will. Eindeutig eine Provokation und Weg zu einem Krieg.

Wir müssen auf die sich entwickelnden Bedrohungen von Staaten wie Russland, China, Iran und Nordkorea reagieren„, sagte Clinton bei ihrer Rede. „Wir benötigen ein Militär, dass bereit und agil ist, damit es sich gegen das volle Spektrum der Bedrohungen kurzfristig stellen kann – nicht nur auf Land, Meer und in der Luft, sondern auch im Cyberspace.

Ihr habt die Berichte gesehen. Russland hat sich in viele Sachen reingehackt, China hat sich auch in vieles reingehackt. Russland hat sogar sich ins Democratic National Committee gehackt, vielleicht sogar in einige Wahlsysteme der Bundesstaaten. Deshalb müssen wir unser Spiel verbessern. Sicherstellen, wir sind gut beschützt und in der Lage den Kampf zu denen zu bringen, die hinter uns her sind.

Hillary hat also einen Cyber-Angriff als „Kriegsakt“ bezeichnet, der entsprechend militärisch beantwortet werden kann. Jetzt will aber Obama genau so eine Cyber-Attacke selber gegen Russland durchführen. Ist dass dann kein Kriegsakt??? Was ist wenn Russland auch militärisch darauf reagiert???

Washington hat die arrogante und überhebliche Einstellung, „was wir tun, dürfen andere sicher nicht. Wir dürfen angreifen und ihr habt dabei still zu stehen. Wenn ihr uns aber angreift, dann ist das Krieg.“ Aber diese Zeiten sind vorbei und Präsident Putin hat deutlich zum Ausdruck gebracht, jeder Angriff auf Russland, oder seinen Partnern, wird mit aller Härte bestraft.

Sollten die Amerikaner die syrische Armee nochmals bombardieren oder es wagen ein syrische Flugzeug abzuschiessen, dann erfolgt ein Angriff auf das US-Militär in Syrien, hat Moskau gesagt. Das ist die richtige Sprache gegenüber Washington.

Ich kennen die amerikanische Denkweise sehr gut, hab mich lange in den USA aufgehalten und die US-Geschichte studiert. Eines habe ich erkannt, die Amerikaner verstehen nur eine Sprache und die lautet: „fuck off!“ Im Grunde genommen sind sie absolute Feiglinge, die nur schwache Gegner angreifen, nämlich die, die sich nicht wehren können.

Über Diplomatie, Verhandlungen und Verträge lachen sie nur, sehen es als Schwäche an. Deshalb halten sie sich an nichts. Was sind schon Regeln? Für sie gelten die nicht. Was sie aber verstehen, ist ein Schlag in die Fresse und die Pistole auf sie gerichtet. Das respektieren sie und dann haben sie Angst.

Deshalb, wenn ich Putin wäre, würde ich Atomraketen vor der Nase der USA aufstellen und sie damit bedrohen. Es reicht wenn russische Atom-U-Boote demonstrativ vor New York und San Francisco auf und ab fahren. Den Amerikanern muss endlich klar werden, sie riskieren die eigene totale Vernichtung, wenn sie sich weiter so egoistisch, kriegerisch und zerstörerisch auf der Welt benehmen.

Eine atomare Abschreckung macht nur Sinn und ist nur effektiv, wenn man fest entschlossen ist, Atomwaffen auch notfalls anzuwenden.

Donald Trump hat eine andere Vorstellung von amerikanischer Politik. Er will sich auf die inneren Probleme konzentrieren, Arbeitsplätze, Infrastruktur, illegale Einwanderung etc., das Land wieder aufbauen, statt den imperialistischen Welteroberer seiner Vorgänger zu spielen.

Er sagt auch, er will gute Beziehungen zu China und Russland und kritisiert Hillary wegen ihrer Aggression gegenüber Putin.

Was mich betrifft, ich möchte mit China auskommen. Wäre es nicht grossartig, wenn wir mit Russland uns verstehen würden?

Er sieht auch Russland als Partner im Kampf gegen den islamischen Terrorismus. „Wenn wir tatsächlich eine Beziehung zu Russland hätten, statt den vielen Kämpfen und den Problemen, könnten wir mit Russland und anderen Partnern ISIS bekämpfen.

Mit Hillary Clinton wird es schlimmer. Sie hat schlechte Beziehungen mit Leuten wie Putin. Es handelt sich um ein Land mit Atomwaffen. Russland ist eine starke Atommacht„, sagte er.

Wir sehen, Hillary will die Konfrontation und Trump die Verständigung. Hillary will Krieg und Trump will Frieden. Was tun aber die Medien? Sie bringen nur andauernd unwichtige und belanglose Lappalien über Aussagen, die Trump unter Männern gemacht hat, die auch noch heimlich aufgenommen wurden. Dazu werden unbewiesen Behauptungen über angeblichen Grapschereien als Stoff verwendet. Daran hängt man ihn auf und ist künstlich „empört“.

Über die wirklichen wichtigen Themen berichten die Medien nicht, dazu stellen sie die Clintons als Heilige dar. Dabei ist Bill Clinton nachweislich ein Vergewaltiger und Hillary eine korrupte Landesverräterin, Lügnerin und Mörderin, die sofort ins Gefängnis gehört! Diese Tatsachen verschweigen und vertuschen die Medien, denn sie haben den Auftrag, Hillary unter allen Umständen und mit allen Mitteln ins Weisse Haus zu bringen.

——————–

In seiner neusten Rede in Palm Beach, Florida hat Trump sehr deutlich die Wahrheit über die Elite, das System und den Clintons gesagt:

 

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Obama will Cyber-Attacken gegen Russland durchführen http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/10/obama-will-cyber-attacken-gegen.html#ixzz4NMWiuRJY

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s