Farage – Die Union ist blind was Spanien betrifft

Farage – Die Union ist blind was Spanien betrifft

Dienstag, 3. Oktober 2017 , von Freeman um 14:00

Der britische EU-Abgeordnete und der Motor des Brexit-Austiegs, Nigel Farage, hat am zweiten Tag nach der gewaltsamen und blutigen Niederschlagung des Referendum in Katalonien durch Schergen der spanischen Regierung, die EU-Kommission und speziell dessen Präsidenten Jean-Claude Juncker scharf kritisiert, weil von ihm kein „Pieps“ darüber zu hören ist. „Ich meine, die europäischen Staatsbürger, die welche irgendein Interesse an dem haben was hier passiert, müssen fassungslos sein, dass Herr Juncker für seinen einzigen Auftritt herkommt, zu der Strassburg-Session diese Woche, und es wird absolut keine Erwähnung der dramatischen Ereignisse die innerhalb eines Mitglieds der EU passiert sind gemacht, ein Staat der angeblich eine moderne Demokratie sein soll. 

Ich habe die Europäische Union undemokratisch bezeichnet, auch antidemokratisch, aber niemals hätte ich in meiner härtesten Kritik hier jemals gedacht, die Polizei eines Mitgliedslandes der Union würde 900 Menschen verletzen, im Versuch sie von einer Wahl abzuhalten. 

Egal ob die Wahl legal war, national, ob die Menschen in Katalonien eine Wahl haben, sicher dürfen sie ihre Meinung äussern. Wir haben gesehen wie Frauen an ihren Haaren aus den Wahllokalen gezerrt wurden, alte Frauen mit Schnittwunden im Gesicht, die ausser ordentlichsten Szenen. 

Aber was hören wir von Herrn Juncker heute? Keinen Pieps!

Es ist unfassbar, dass die Union völlig blind ist.

Kann man sich vorstellen was passiert wäre, wenn die Polizei die schottischen Wähler, die für die Unabhängig stimmten, so misshandelt hätte? Oder gegen die Pro-Brexit-Demos so vorgegangen wäre? Ihr würdet alle Zeter und Mordio schreien. Ihr würdet sogar verlangen, die UK müsse vor das europäische Gericht für Menschenrechte gezerrt werden … aber hier wollt ihr nicht mal darüber reden.

————–
Auch Julian Assange hat kritische Worte an Juncker gerichtet:
————–

Der venezolanische Präsident Nicolas Maduro hat den spanischen Ministerpräsident Mariano Rajoy wegen der gewaltsamen Niederschlagung des Referendums in Katalonien kritisiert.

Wer ist der wirkliche Diktator?“ fragte Maduro auf dem staatlichen Medium VTV.

Mariano Rajoy hat Blut, Stöcke, Schläge und Repression gegen die prächtigen Menschen eingesetzt. Unsere Hand geht aus zu den Menschen in Katalonien. Widersteht Katalonien! Lateinamerika bewundert euch„, fügte der Präsident hinzu.

—————-

Am Dienstag fand ein Generalstreik in Katalonien statt und Hunderttausende gingen für die Unabhängigkeit auf die Strassen:

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s