Deutschland muss das neu Normale akzeptieren

Deutschland muss das neu Normale akzeptieren

Dienstag, 25. Oktober 2016 , von Freeman um 12:05

Es ist skandalöse, ja sogar völlig diskriminierend und rassistisch, dass die Bild-Zeitung den Fall des syrischen Flüchtlings von Montabaur vor wenigen Tagen wieder aufgerührt hat. Es ist ein alter Hut, denn bereits seit August ist der Fall von Ghazia A. (49) bekannt, der 2015 mit 4 Frauen und 23 Kindern aus Syrien eingereist ist und als Flüchtling für diese Grossfamilie entsprechend viel Sozialhilfe vom deutschen Staat bekommt. So viele Frauen und Kinder sind teuer und deshalb sind die 30’030 Euro pro Monat oder 360’360 Euro im Jahr an Geld- und Sachleistungen völlig berechtigt und in Ordnung. Weiterlesen

Gunnar Heinsohn |2006| – Militärdemografie

Das Philosophische Quartett |2006| Demographie als Schicksal – Das Drama der Geburtenraten

Weiterlesen

Stimmung bezüglich Islam in Deutschland kippt

WDR-Sendung „Ihre Meinung“ – die Stimmung bezüglich Islam in Deutschland kippt

18. Oktober 2016 von QUERDENKEN-REDAKTION

Was noch vor einem halben Jahr undenkbar war, kommt jetzt in den Mainstreammedien. Ohne Schaum vor dem Mund, ohne haßerfüllte Publikumsbeschimpfung wird das Thema „Islam in Deutschland“ und die Frage des radikalisierten Islams als tragende Religion für Gewalt, Frauenverachtung, Intoleranz, drakonischen Regeln und Terror erörtert. Es kommen verschiedene Ansichten zu Wort, auch die von Muslimen, Jesiden und deutschen Bürgern. Die deutschen Wortmeldungen werden mit Höflichkeit und normalen Umgangsformen behandelt, und man hat sich auch nicht irgendwelche peinlichen Vorzeige-Rechten und Rassisten ausgesucht, sondern vernünftige Leute mit vernünftigen Gründen. Eine erstaunliche Sendung, die man kaum für möglich gehalten hätte.  Weiterlesen

Julian Assanges Internet-Verbindung gekappt

Julian Assanges Internet-Verbindung gekappt

Montag, 17. Oktober 2016 , von Freeman um 16:00

Während der Nacht von Sonntag auf Montag kam es an der Botschaft von Ecuador in London zu einiger Aufregung, denn es wurden Polizisten vor und im Gebäude gesichtet. Warum sie dort waren, könnte mit folgendem zusammenhängen.
Um 7:33 Uhr Lokalzeit am Montag informierte ein Tweet von WikiLeaks die Welt, die Internet-Verbindung von Julian Assange, der schon seit mehr als VIER Jahren in der Botschaft Asyl findet, ist von einer staatlichen Stelle gekappt worden. Es wäre der „Ersatzplan“ zum Einsatz gekommen, steht im Tweet.  Weiterlesen