Weshalb kapitulierte das japanische Kaiserreich?

Weshalb kapitulierte das japanische Kaiserreich?

Samstag, 30. April 2016 , von Freeman um 08:00

Die Amerikaner glauben, und so wird es ihnen in der Geschichtsstunde bis heute gelehrt, der Abwurf der Atombomben über Japan war ein heroischer Akt, war gut und notwendig, um den Krieg gegen Japan schneller zu beenden und um amerikanische Soldatenleben zu retten. Ausserdem hat Amerika ganz alleine Japan besiegt. Diese Begründung stimmt militärisch nicht. Denn die Amerikaner hatten bereits die meisten japanischen Städte mit konventionellen Bomben völlig zerstört. Sie hatten der japanischen Führung dadurch bereits signalisiert, sie können japanische Städte vernichten. Die fürchterlichen Feuerstürme in den aus Holzhäusern bestehenden Städte töteten hunderttausende Zivilisten. Das war für sich schon ein gigantisches Kriegsverbrechen, die Atombomben sowieso.  Weiterlesen

Jetzt wird’s ernst: „Drohnen“ über Frankreichs Atomwaffenbasis

Jetzt wird’s ernst: „Drohnen“ über Frankreichs Atomwaffenbasis

Von Robert Fleischer Samstag, 31. Januar 2015 – 22:51 UhrFrankreich_Atom_Uboot

Die seit Monaten an­halt­ende UFO-Sich­tungs­welle über Frank­reichs Atom­an­lagen hat eine drama­tische Wen­dung genommen. Der Militärstützpunkt Île-Longue auf der bretonischen Halbinsel Crozon ist einer der wichtigsten Stützpfeiler der französischen Verteidigung. Er beherbergt 380 Atombomben, bestimmt für den Einsatz an Bord der vier „Triomphant“-Atom-U-Boote der französischen Marine, die ebenfalls dort stationiert sind. Alle Bomben zusammen bergen die 4000fache Detonationskraft der Hiroshima-Bombe. Der U-Boot-Stützpunkt Île-Longue ist von einer riesigen Flugverbotszone umgeben. Kurz gesagt: Weiterlesen