USA startete am Samstag eine Atomrakete

Warum starteten die USA ohne jegliche Vorwarnung eine Atomrakete, die von Los Angeles aus sichtbar war?

Michael Snyder 09.11.2015

Versuchte die amerikanische Regierung am vergangenen frühen Samstagabend irgendjemandem eine Botschaft zu senden? Kurz nach Sonnenuntergang wurde nämlich eine Atomrakete vom Typ Trident II ohne Sprengköpfe von einem mit ballistischen Raketen bestückten Unterseeboot in einiger Entfernung von der Küste Südkaliforniens abgefeuert. Wie sich später herausstellte, handelte es sich um die USS Kentucky. Der gewählte Zeitpunkt des Abschusses legt den Schluss nahe, dass bewusst die Aufmerksamkeit von Millionen Menschen, die im Großraum Los Angeles leben, geweckt werden sollte. Wäre die Rakete tagsüber abgefeuert worden, hätte man sie wahrscheinlich kaum wahrgenommen. Und bei einem Abschuss mitten in der Nacht hätten die meisten Einwohner Südkaliforniens wohl geschlafen.  Weiterlesen

Katastrophe in Tianjin: Befinden sich China und Amerika bereits im Krieg?

Katastrophe in Tianjin: Befinden sich China und Amerika bereits im Krieg?

Mike Adams 19.08.2015

Regierungsgegner aus der Volksrepublik haben NaturalNews »explosives« Material zugespielt: Demnach handelt es sich bei der Explosion in Tianjin um eine Art »kinetischer Vergeltung« für die jüngste Abwertung des Yuan, die von den USA als »Währungskrieg« verstanden worden sei. Die chinesische Regierung hat eine beispiellose Informationssperre und Geheimhaltung im Zusammenhang mit der Explosion eingerichtet und greift zu aggressiven polizeistaatlichen Methoden, um die Verbreitung von Informationen zu kontrollieren und einzudämmen.  Weiterlesen

Europa dümpelt, Amerika strauchelt, Asien brennt

Europa dümpelt, Amerika strauchelt, Asien brennt

Markus Gärtner 08.07.2015

Der Börsencrash in China geht weiter, obwohl die KP mit allen verfügbaren Mitteln gegensteuert: 54 Prozent aller Aktien wurden vom Handel ausgenommen. Währenddessen brennt es auch in Südostasien lichterloh. Malaysias Währung, der Ringgit, ist auf den tiefsten Stand in 16 Jahren gekracht. Eine erneute Bindung an den Dollar – wie schon während der asiatischen Finanzkrise – wird erwogen. Und Indonesiens Wirtschaft ist so schwach wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Jetzt wurde die Verwendung ausländischer Währungen verboten. In Asien droht ein Flächenbrand.  Weiterlesen

In China ist mehr als ein Sack Reis umgefallen

In China ist mehr als ein Sack Reis umgefallen

Mittwoch, 8. Juli 2015 , von Freeman um 12:05

Während in Europa sich die Politiker und Medien nur noch mit der Griechenlandkrise beschäftigen, passieren auf der anderen Seite der Welt gravierende Ereignisse, die weitreichende Konsequenzen haben werden. Nicht nur die Eurozone ist in einem Dilemma, sondern auch der Finanzmarkt in China. Der dramatische Absturz des chinesischen Aktienmarktes hält an, obwohl die Kontrollbehörden alles machen, um den Markt zu stützen. Der Shanghai Composite Index ist heute um weitere 8 Prozent gefallen, nach dem er bereits seit dem Höhepunkt am 12. Juni um sagenhafte 30 Prozent abstürzte. Ein echter Crash ist im Gange!  Weiterlesen

Russland und China sollten auf höchster Alarmbereitschaft agieren

Wie wird das neue Jahr?

Dr. Paul Craig Roberts 02.01.2015

Der Konflikt, den Washington zwischen dem Westen und Russland/China angezettelt hat, ist rücksichtslos und verantwortungslos und könnte zu einem Atomkrieg führen. Washington jedenfalls bereitet sich seit der Amtszeit von George W. Bush auf einen Atomkrieg vor. Um einen atomaren Erstschlag durchführen zu können, hat Washington auch seine Militärdoktrin überarbeitet. Der ABM-Vertrag ging über Bord, damit Washington Raketenabwehrsysteme bauen und in Stellung gehen kann. Sinn und Zweck dieser Systeme ist es, nach einem Erstschlag zu verhindern, dass der Gegner Vergeltungsmaßnahmen durchführen kann. Entlang der russischen Grenze zieht Washington Truppen zusammen, während gleichzeitig die Regierung in Moskau mithilfe falscher Vorwürfe dämonisiert wird.  Weiterlesen