Karim Popal zur US-Air-Base Ramstein

KenFM am Telefon: Karim Popal zur US-Air-Base Ramstein

Werbeanzeigen

Jetzt wird’s ernst: „Drohnen“ über Frankreichs Atomwaffenbasis

Jetzt wird’s ernst: „Drohnen“ über Frankreichs Atomwaffenbasis

Von Robert Fleischer Samstag, 31. Januar 2015 – 22:51 UhrFrankreich_Atom_Uboot

Die seit Monaten an­halt­ende UFO-Sich­tungs­welle über Frank­reichs Atom­an­lagen hat eine drama­tische Wen­dung genommen. Der Militärstützpunkt Île-Longue auf der bretonischen Halbinsel Crozon ist einer der wichtigsten Stützpfeiler der französischen Verteidigung. Er beherbergt 380 Atombomben, bestimmt für den Einsatz an Bord der vier „Triomphant“-Atom-U-Boote der französischen Marine, die ebenfalls dort stationiert sind. Alle Bomben zusammen bergen die 4000fache Detonationskraft der Hiroshima-Bombe. Der U-Boot-Stützpunkt Île-Longue ist von einer riesigen Flugverbotszone umgeben. Kurz gesagt: Weiterlesen

Atomkraftwerksleitung spricht erstmals von einem „UFO“

Frankreich: Atomkraftwerksleitung spricht erstmals von einem „UFO“ statt von „Drohnen“

Blayais (Frankreich) – Seit Anfang Oktober 2014 kam es in Frankreich zu mehr als 20 Überflügen von Kernkraftwerken durch unbekannte Flugobjekte (…wir berichteten). Während Kraftwerksbetreiber, Polizei, Militär und Politiker stets darum bemüht waren, die Ereignisse mit Flugdrohnen bzw. Multikoptern aus dem Modellflugbereich im wahrsten Sinne des Wortes „klein“ zu reden, war es in bislang keinem Fall gelungen, die Natur und Identität der Flugobjekte zu klären. Mit dem Direktor des Kernkraftwerks Blayais hat nun erstmals auch ein AKW-Betreiber das Kind beim eigentlich zutreffenden Namen genannt und erklärt, dass das, was über dem dortigen Kernkraftwerk beobachtet wurde, keine Drohne sondern ein UFO gewesen sei.  Weiterlesen

UFO über AKW Neckarwestheim

VIDEO: UFO-Forscher dokumentiert aktuellen unidentifizierten Überflug über AKW Neckarwestheim

Neckarwestheim (Deutschland) – Mitten in die Debatte und Befürchtungen um die noch immer ungeklärten Überflüge unidentifizierter Flugobjekte über französischen Atomkraftwerken (…wir berichteten bereits ausführlich), platzen nun aktuelle Aufnahmen des deutschen UFO-Forschers Gerhard Gröschel vom Institut für technische UFO-Forschung. Diese zeigen den Überflug eines ebenfalls unbekannten Flugobjekts über dem Areal des deutschen Kernkraftwerk Neckarwestheims in Baden-Württemberg. Das Problem betrifft also nicht nur unseren westlichen Nachbarn.  Weiterlesen

UFO Affäre: Greenpeace-Studie offenbart Sicherheitsmängel

Frankreichs UFO-Drohnen-Affäre: Greenpeace-Studie offenbart gravierende Sicherheitsmängel

Paris (Frankreich) – Seit Anfang Oktober 2014 sind Frankreichs Atomkraftanlagen Ziel einer bis heute andauernden Welle von Überflügen bislang unidentifizierter Flugobjekte. Obwohl bislang keines dieser „UFOs“ genau identifiziert geschweige denn sichergestellt oder Piloten dingfest gemacht werden konnten, sprechen französische Politiker, Behörden und Medien von „Drohnen“ – und suggerieren damit offenbar ferngesteuerte Multikopter aus dem Hobby- und Modellbaubereich (…wir berichteten ausführlich). Auf der Grundlage dieser Vorfälle hat Greenpeace jetzt eine Studie vorgelegt die aufzeigt, wie anfällig französische Kernkraftwerke gerade in Grenznähe zu Deutschland gegenüber terroristischen Anschlägen mittels solcher Drohnen tatsächlich sind.

Weiterlesen

Und täglich grüßt das UFO Murmeltier

Und täglich grüßt das Murmeltier

Cattenom

AKW Cattenom Foto: Stefan Kühn / Wikipedia

Bei den ständig neuen Überflügen von französischen Atommeilern durch unbekannte „Drohnen“ gehen uns langsam die Überschriften aus. Arbeitet man bei der Mordkommission, ist die wichtigste Frage immer die nach dem Motiv. Das Motiv gibt Aufschluss über die Beweggründe eines Mordes, liefert Anhaltspunkte für mögliche Verdächtige, bringt die Ermittler auf die richtige Spur. Auch bei anderen Delikten ist das Motiv der zentrale Schlüssel, der zum Täter führt. Im Falle der seit Anfang Oktober anhaltenden unerlaubten Überflüge französischer Atomkraftwerke durch unbekannte „Drohnen“ erweist sich die Frage nach dem Motiv bislang jedoch immer mehr als eine Sackgasse.  Weiterlesen

Frankreich: neue Überflüge erinnern an UFO-Sichtung

Frankreichs „Drohnenplage“ – neue Überflüge erinnern an UFO-Sichtung

Marcoule - Foto: K Maschke / Wikipedia

(Foto: K Maschke / Wikipedia)

Zwei weitere AKWs erhielten Besuch von ominösen Flugobjekten – eines davon sei mit einem „Scheinwerfer“ ausgestattet gewesen. Inzwischen hat man sich ja schon daran gewöhnt, jeden Morgen aufs Neue Presseberichte über unbekannte „Flugdrohnen“ zu lesen, die seit Anfang Oktober einfach nicht von französischen Atommeilern lassen können. Da es nur noch wenige AKWs gibt, die noch nicht überflogen wurden, sollte man meinen, dass es für Sicherheitsbehörden ein Kinderspiel ist, sie zu beschützen. Doch die Liste betroffener Kernreaktoren wird täglich länger:  Weiterlesen

Neue Überflüge: Frankreichs Atom-Spuk geht weiter

Neue Überflüge: Frankreichs Atom-Spuk geht weiter

Von Robert Fleischer Dienstag, 04. November 2014 – 13:25 UhrAtomkraftwerk bei Nacht - Quelle: pond5.com

Zwei weitere Kernkraftwerke wurden von mysteriösen „Drohnen“ überflogen. Politik und Militär wirken hilflos. Wer gehofft hatte, dass die Behörden dem Atom-Spuk bald ein Ende machen könnten, der wurde eines besseren belehrt. Zum zweiten Mal binnen 48 Stunden flog ein unidentizifizertes Fluggerät am Sonntagabend über das Kernkraftwerk Dampierre-en-Burly, 55 Kilometer östlich von Orléans, melden u.a. Le Monde und Le ParisienWeiterlesen

UFOs? Weitere 5 Atomkraftwerke in Frankreich betroffen

Drohnen oder UFOs? Weitere 5 Atomkraftwerke in Frankreich betroffen

von Robert Fleischer Sonntag, 02. November 2014 – 21:47 UhrAtommeiler Fessenheim - Quelle: Wikipedia

Die Überflüge von französischen Kernkraftwerken durch unbekannte Flugobjekte dauern an. Inzwischen hat sich die Politik eingeschaltet. Fünf weitere Atommeiler erhielten am Freitagabend Besuch von unbekannten Drohnen: Es handelt sich um die Atomkraftwerke in Flamanville (Manche), Fessenheim (Haut-Rhin), Saint-Laurent-des-Eaux (Loir-et-Cher), Dampierre (Loiret) und Penly (Seine-Maritime). Alle Überflüge hätten im Zeitraum von 19 Uhr bis Mitternacht stattgefunden.  Weiterlesen

Unternehmen schickt Drohnen

Unternehmen schickt Drohnen

Redaktion
Ein Online-Händler aus den USA hat Pläne offenbart, nach denen er seinen Kunden in möglichst naher Zukunft Pakete mit Mini-Drohnen zustellen möchte. Die Totalüberwachung rückt näher.

Kunden aufgepasst: In den USA wachsen Pläne, Pakete per Mini-Drohnen zuzustellen. Die so genannten »Octocopter« werden derzeit noch entwickelt, sollen aber nach Fertigstellung innerhalb von 30 Minuten Pakete zustellen können.

Drohnen bringen Ware

Weiterlesen