McDonalds Happy-Meal Mumie von 2009

McDonalds: Essensmumie auf Island

19. Februar 2015 Nachdem wir zwei Berichte über McDonalds brachten, schrieb uns eine gute Feundin aus Island, daß dort die letzte McDonalds-Filiale 2009 schloß, weil die Isländer das Zeug einfach nicht essen. Die allerletzte, auf Island verkaufte Mahlzeit von Mäckes hatte der Käufer damals aufgehoben – und zu seiner Verwunderung ist das Zeug – ohne Kühlung! – nicht mal verrottet. Seit einem Jahr steht die Happy-Meal-Mumie im Nationalmuseum. Der Isländer Hjortur Smarason kaufte dieses letzte Mahl am 31. Oktober 2009 als Souvenir. Er wollte das „Happy-Meal“ sowieso nicht essen, und eigentlich einfach nur dessen Verfall beobachten, sozusagen als historisches Zeugnis. Zu seinem Erstaunen verschimmelte es nicht, stank nicht, zersetzte sich nicht, sondern wurde nur trocken. 2013 kam das Kunstfutter sogar ins Nationalmuseum, wo die staunenden Isländer beim Betrachten drei Kreuze schlugen, daß sie diesen Chemie-Fraß nie mochten und gottseidank links liegen gelassen haben. Weiterlesen