KLARTEXT 9/11 Flugzeugteile

KLARTEXT 9/11 Flugzeugteile

Werbeanzeigen

Wo sind die Türme hin ? – Vortrag von Frank Stoner

Wo sind die Türme hin ? – Vortrag von Frank Stoner

Edogan steht jetzt alleine da

Edogan steht jetzt alleine da

Donnerstag, 17. Dezember 2015 , von Freeman um 17:00

Mehrfach habe ich darauf hingewiesen, die Aussenpolitik Ankaras ist von einer angekündigten „Keine Probleme mit den Nachbarn“ zu einer „Nur Probleme mit den Nachbarn“ Tatsache geworden. Dank Erdogan liegt die Türkei mit allen Ländern rundherum im Streit. Jetzt hat sogar das Pentagon am Mittwoch verkündet, es wird seine Staffel an 12 F-15 Eagles und Strike Eagle Kampfjets von der Luftwaffenbasis in Incirlik sofort abziehen. Die amerikanischen Maschinen sind bereits am Donnerstag zurück nach Lakenheath auf die britische Insel geflogen. Dieser überraschende Rückzug folgt der ankündigten Beendigung der Stationierung von deutschen und amerikanischen Patriot-Raketen entlang der türkisch-syrischen Grenze. Weiterlesen

Washington versteht nur eine Sprache, „f.ck off!“

Washington versteht nur eine Sprache, „f.ck off!“

Montag, 17. November 2014 , von Freeman um 10:00

Hier etwas Nachhilfeunterricht in Geschichte, damit ihr versteht was ich im letzten Absatz des vorhergehenden Artikel mit „die einzige Sprache die sie verstehen“ gemeint habe. Anfang der 1960-Jahre wollten die Pentagon-Generäle und überhaupt der Militärisch-Industrielle-Komplex unbedingt gegen die Sowjetunion einen atomaren Erstschlag durchführen. Man fühlte sich gegenüber Moskau haushoch überlegen und wollte den Feind mit einem Atomkrieg komplett vernichten. Von 1959 an stationierten die USA in Italien eine Staffel mit 25 und in derTürkei zwei Staffeln mit je 25 nuklear bestückten Mittelstreckenraketen vom Typ Jupiter, die auf die UdSSR gerichtet waren. Im April 1962 wurden die amerikanischen Thor- und Jupiter-Atomraketen in der Türkei einsatzbereit gemacht. Ein klares Zeichen für Moskau, diese konnten nur zu einem atomaren Erstschlag genutzt werden.  Weiterlesen

Obama – Man marschiert nicht in andere Länder ein

Obama – Man marschiert nicht in andere Länder ein

Sonntag, 16. November 2014 , von Freeman um 09:00

Die Chuzpe des Westen ist nicht zu überbieten. Chuzpe, Jiddisch für „Frechheit, Anmassung, Dreistigkeit und Unverschämtheit“. Was die westlichen Staatsmarionetten am G-20 Gipfel von sich gegeben und Präsident Putin vorgeworfen haben, schlägt wirklich alles was es an Lügen und Doppelmoral gibt. Putin hat deshalb dem Gastgeber, Australiens Premier Tony Abbot, gesagt, er wird am gemeinsamen Mittagessen und an der Unterzeichnung des Abschlussprotokolls am Sonntag nicht teilnehmen. Für leeres Geschwätz hätte er keine Zeit.  Weiterlesen