LIVE – Demonstration in Paris zum 20. Mal in Folge

LIVE: #Gelbwesten-Protest Akt XX – Demonstration in Paris zum 20. Mal in Folge

Neue Gelbwesten-Proteste in Paris trotz Demo-Verbote an wichtigen Plätzen

Neue Gelbwesten-Proteste in Paris trotz Demo-Verbote an wichtigen Plätzen

Britische Bank schliesst Konto von RT

Britische Bank schliesst Konto von RT

Dienstag, 18. Oktober 2016 , von Freeman um 08:00

Die britische Bank NatWest hat das Konto des russischen Nachrichtensenders RT eingefroren, wie die Chefredaktorin gemeldet hat. Margarita Simonyan (36) tweetete: „Sie haben unsere Konten in Britannien geschlossen. Alle unsere Konten. Die Entscheidung kann nicht angefochten werden. Gelobt sei die Redefreiheit!„. RT sagt, die Bank hat keinerlei Erklärung für die Entscheidung mitgeteilt. Es betrifft die ganze Royal Bank of Scotland Gruppe, wobei NatWest ein Teil davon ist. Die Bank hat RT in einem Brief mitgeteilt: „Wir haben vor kurzem eine Überprüfung ihrer Bankverbindung mit uns vorgenommen und sind zur Entscheidung gekommen, diesen Dienst nicht mehr zur Verfügung zu stellen.“  Weiterlesen

Google hat Palästina von Kartenansicht Google Maps gelöscht

„Lösung“ des Nahostkonflikts auf Google-Art: IT-Riese eliminiert ‚Palästina‘ aus Kartenservice

Google hat Palästina von seiner Kartenansicht Google Maps gelöscht und es mit Israel ersetzt. Für diesen Schritt erntet der Konzern nun heftige Kritik aus aller Welt. Der Journalistenverband Palästinas wirft Google vor, sich mit Israel verbündet zu haben, um Geschichte und Geographie zu verfälschen. Die Entscheidung von Google widerspreche internationalen Normen und Abkommen. Der Journalistenverband Palästinas veröffentlichte eine Mitteilung, in der er den von Google getroffenen Beschluss energisch verurteilte. Die Rede sei von einem israelischen Komplott mit dem Ziel, Geschichte und Geographe zu verfälschen.

Weiterlesen