Natron und Himalaya-Salz

Hinweise und Empfehlungen zu Natron und Himalaya-Salz

Advertisements

Vom „weissen Gold“ zum „weissen Gift“

Das handelsübliche Kochsalz hat nichts mehr mit natürlichem Salz zu tun, denn es besteht überwiegend nur noch aus Natriumchlorid. Diesem raffinierten Industriesalz wurden 82 von ursprünglich 84 Elementen entzogen und anderweitig vermarktet, u.a. als Nahrungsergänzungsmittel oder Spurenstoff- und Mineralstoffpräparate. Ungefähr 93 Prozent dieses Kunstprodukts wird in der Industrie für chemische Pro­zesse verbraucht, der Rest wird als Speisesalz vermarktet.

Für den menschlichen und tierischen Organismus ist dieses NaCl. ein aggressives Gift und jeder kann sich mittels der Riechprobe davon überzeugen: es riecht nach Chemie! Wenn in einem Aquarium statt Meersalz NaCl. verwendet wird sind alle Fische nach fünf Minuten vergiftet; Pferde verweigern Lecksteine aus NaCl. Die Nebenwirkungen von raffiniertem Kochsalz sind: Weiterlesen