Erdogan entschuldigt sich bei Putin

Erdogan entschuldigt sich bei Putin

Montag, 27. Juni 2016 , von Freeman um 19:00

Offensichtlich hat der schwere Einbruch der Wirtschaft in der Türkei seine Wirkung gezeigt. Die Hotels und Strände am Mittelmeer sind leer, Geschäfte und Restaurants geschlossen, viele Menschen sind arbeitslos, da die Hauptkundschaft fehl, die Touristen aus Russland. Erdogan hat mit seiner irrationalen Politik gegenüber Russland der Türkei einen schweren Schaden zugefügt. Jetzt ist er zu Kreuze gekrochen. Russland Präsident Wladimir Putin hat einen Brief von Erdogan erhalten, worin er sich für den Tod des Piloten entschuldigt, dessen Maschine von türkischen Kampfjets über Syrien vergangenen November abgeschossen wurde. Erdogan brachte weiter zum Ausdruck, er ist bereit die Beziehung mit Moskau wieder herzustellen. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Mainstream unterschlägt Fakten zum Abschuss des russischen Jets

Mainstream-Medien unterschlagen dreist wichtige Fakten zum Abschuss des russischen Jets

Peter Orzechowski 25.11.2015

Die Mainstream-Medien dreschen auf Russland ein, als wolle Putin einen Krieg vom Zaun brechen. Hallo? Geht’s noch? Fakt ist: Die türkische Luftwaffe hat einen russischen Kampfjet vom Typ SU-24, der in Syrien Einsätze gegen Terroristen flog, abgeschossen. Die Maschine ist über syrischem Gebiet niedergegangen. Sogar das Pentagon kann nicht bestätigen, dass sich der russische Su-24-Kampfjet zum Zeitpunkt seines Abschusses im türkischen Luftraum befand. »Der Zwischenfall ereignete sich an der Grenze. Das ist alles, was ich Ihnen sagen kann«, teilte Pentagon-Sprecher Steve Warren am Dienstag in Washington mit. »Derzeit versuchen wir, alle Daten zu erfassen und auszuwerten«,sagte er.  Weiterlesen