Irak – Das Blutbad in Mossul hat begonnen

Das Blutbad in Mossul hat begonnen

Montag, 17. Oktober 2016 , von Freeman um 12:00

Die USA haben mit ihren Koalitionskräften den Angriff auf die vom Islamischen Staat (IS) besetzte Stadt Mossul im Irak gestartet. Damit hat das Blutbad begonnen, denn die Stadt unterliegt ab heute einem andauernden Artilleriebeschuss und einer Bombardierung aus der Luft. Insgesamt sollen an der Offensive rund 30’000 Mann beteiligt sein. Darunter Soldaten und Polizisten der irakischen Regierung, schiitische Milizen, Kämpfer lokaler sunnitischer Stämme sowie kurdische Peschmerga. Unterstützt wird ihr Vormarsch durch amerikanische Luftangriffe und Elitesoldaten am Boden. Auch britische Special Forces sollen beteiligt sein. Warum Blutbad? Weil 1,5 Millionen Zivilisten in der Stadt wohnen und jetzt bombardiert und beschossen und 8’000 ISIS-Terroristen nicht aufgeben und bis zu ihrem Tod kämpfen werden.  Weiterlesen

Obama will Cyber-Attacken gegen Russland durchführen

Obama will Cyber-Attacken gegen Russland durchführen

Sonntag, 16. Oktober 2016 , von Freeman um 08:00

Hillary Clinton hat am 31. August bei einer Rede vor der American Legion National Conference in Cincinnati gesagt, wenn sie Präsidentin wird, dann werden Cyber-Attacken gegen US-Interessen wie jeder andere Angriff behandelt und unter anderem mit einer Militäraktion beantwortet. Sie sagte: „Als Präsidentin werde ich es klar machen, die Vereinigten Staaten werden Cyber-Attacken wie jeden anderen Angriff behandeln. Wir werden mit ernsthaften politischen, wirtschaftlichen und militärischen Mitteln reagieren„, erzählte sie den Teilnehmern, die hauptsächlich aus Veteranen bestand. Diese Drohung eines Militärangriffs war gegen Russland gerichtet, denn es wurde behauptet, russische Hacker wären ins Computersystem des Democratic National Committee (DNC) eingedrungen und hätten den Bestand an Mails heruntergeladen.  Weiterlesen